Luchse krönen Saison mit dem Double-GewinnEC Lauterbach

Lesedauer: ca. 1 Minute

In der achten Spielminute war es soweit. Stürmer Mario Kreuz eröffnete mit dem 1:0 durch einen Nachschuss das Torfestival für die Luchse. Noch keine Minute später klingelte es erneut im Kasten der Darmstädter. Nach Zuspiel von Spielertrainer Marc Garthe erhöhte Benni Schulz in der neunten Spielminute auf 2:0. Durch eine Unachtsamkeit in der Lauterbacher Hintermannschaft konnten die Dukes noch in derselben Spielminute auf 1:2 aus Sicht der Gäste verkürzen. Doch der ECL rollte immer weiter dem Pokalsieg entgegen. Paul Schmelzer und Horst Feuerfeil, der einen Hattrick nachlegte, sowie Marc Garthe erhöhten noch vor der ersten Pause auf 7:1. Die weiteren sieben Tore erzielten bis Spielende erzielten Jens Feuerfeil (2), Paul Schmelzer, Mario Kreuz, Benjamin Schulz, Lars Metzendorf und Horst Feuerfeil.

Zum Spieler des Jahres wurde von der Mannschaft Stürmer Horst Feuerfeil gewählt. Er bekam durch den 1. Vorsitzenden Manfred Naumann, eine von der Fa. Uhren Mehring gestiftete Uhr überreicht. „Er hat diesen Preis mehr als verdient. Horsti ist immer positiv eingestellt, egal ob im Training oder im Spiel. Auch in der Kabine sorgt er immer für gute Stimmung. Er gibt jedes Spiel Alles und stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft. Es freut mich riesig für ihn“, so die Meinung seines Bruders und Sturmpartners Jens Feuerfeil.

Als Kapitän Sven Naumann den nächsten Pokal in Empfang nahm und ihn in den Händen hielt, wurde die Mannschaft minutenlang von den Fans gefeiert.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!