Luchse erwarten Frankfurter Löwen zum DerbyauftaktEC Lauterbach

Luchse erwarten Frankfurter Löwen zum DerbyauftaktLuchse erwarten Frankfurter Löwen zum Derbyauftakt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach intensiver und erfolgreicher Vorbereitungszeit geht es gegen den Gegner aus der Mainmetropole erstmals um „Beute“ in neuen Gefilden. Mit den Löwen Frankfurt 1b wird gleich einer der Geheimfavoriten der Liga und schärfsten Konkurrenten um den vierten Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde berechtigt, seine Visitenkarte im Steinigsgrund abgeben. Angeführt wird das Team der Löwen von Michael Bresagk. Mit über 700 Spielen in der DEL ist er einer der Rekordhalter in der höchsten deutschen Spielklasse. Doch auch sonst ist der Kader der Frankfurter sehr gut aufgestellt. Leistungsträger im Team sind unter anderem die Stürmer Michael Schwarzer, Adrian Ostendorff oder Steffen Schnürer. Zudem gaben die Löwen 1b in der letzten Woche die Verpflichtung des Deutsch-Schweizers Michael Schmerda bekannt, der noch in der letzten Saison für die Löwen in der Oberliga West auf Torejagd ging und dort in 43 Spielen 57 Punkte erzielte. Nach dem eher mäßigen Abschneiden in der letzten Saison, Platz acht in der Vorrunde, wollen die Frankfurter dieses Jahr oben mitspielen, was beim Blick auf den Kader auch durchaus möglich ist. Zudem werden voraussichtlich einige Spieler des aktuellen Oberliga-Kaders die 1b-Mannschaft am Freitag in Lauterbach verstärken.

Doch verstecken müssen sich die Luchse nicht. Mit gezielten Verstärkungen geht das Team um Trainer Marc Garthe selbstbewusst an die neuen Aufgaben heran. Die drei Vorbereitungsspiele gegen Bad Kissingen und Hassfurt haben gezeigt, welches Potential in der Mannschaft steckt. Sollte es den Luchsen gelingen, am Freitag ihr Potential abzurufen, dürfte den Eishockeyfans ein Eishockey Leckerbissen bevorstehen. Die Spieler der Luchse brennen seit Wochen auf das Eröffnungsspiel vor den eigenen Fans und hoffen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Fans. „Zum Auftaktspiel in der vergangenen Saison kamen über 1000 Zuschauer, es wäre großartig, wenn es dieses Jahr wieder so viele wären“, so der Wunsch von Goalie Sebastian Grunewald. Auch die Verantwortlichen hoffen auf viele Zuschauer zum Auftaktspiel.

Zudem konnten die Verantwortlichen kurz vor Beginn der Saison mit Emanuel Grund noch einen spielstarken Verteidiger zurück nach Lauterbach holen, der dem Team zu noch mehr Stabilität und Qualität verhelfen soll. Emanuel Grund hat das Eishockeyspielen in Lauterbach erlernt, nun schließt sich der Kreis und er kehrt zu seinen Wurzeln zurück. Nach seinem Weggang aus Lauterbach sammelte er über die Stationen Moskitos Essen, Kassel Huskies, Haßfurt Hawks und zuletzt bei den Icefighters Leipzig jede Menge Erfahrung in der Oberliga, die dem Team um Trainer Garthe sicherlich zugute kommen wird.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!