Luchse erwarten die Diez-Limburg RocketsEC Lauterbach

Luchse erwarten die Diez-Limburg RocketsLuchse erwarten die Diez-Limburg Rockets
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach zweiwöchiger Spielpause geht es am Sonntag für das Team um Spielertrainer Marc Garthe um die nächsten wichtigen Punkt im Kampf um die Endrunde der Hessenliga. Nach zuletzt drei Siegen in Folge wollen die Luchse auch gegen die Rockets aus Limburg als Sieger vom Eis gehen.

Nach dem starken Spiel der Luchse gegen die Roten Teufel Bad Nauheim vor 14 Tagen, ist die Mannschaft aus dem Vogelsberg heiß auf die nächste Beute auf ihrem Beutezug durch Hessen.

Jedoch warnt Spielertrainer Marc Garthe seine Jungs, den Gegner zu unterschätzen und das Spiel zu locker anzugehen. „Zwar sind die Rockets bislang noch ohne Punktgewinn in der Liga und Tabellenletzter, doch  damit das auch so bleibt, müssen wir vom ersten Bully weg konzentriert  und einsatzbereit sein“, so die deutliche Ansprache des Trainers an seine Mannschaft.

Nach dem in der vergangenen Woche einige Spieler aus dem Lauterbacher Team von einer Grippe ausgebremst wurden und  nicht trainieren konnten, sind in dieser Woche wieder alle Spieler fit und an Bord. Auch die angeschlagenen Luchse Schmelzer, Grunewald und Trabandt konnten ihre Verletzungen auskurieren und stehen dem Trainer am Sonntag wieder zur Verfügung.

Sollte den Lauterbacher Luchsen  gegen die Rockets im fünften Spiel der vierte Sieg gelingen, wären die Cracks aus Lauterbach vorzeitig für die Endrunde der Hessenliga qualifiziert. Denn Limburg hätte dann als Letzter der Liga bei noch zwei zu absolvierenden Spielen zwölf Punkte Rückstand auf die Luchse.

Das wäre für das Lauterbacher Team und den gesamten Verein ein riesiger Erfolg, den im Vorfeld kaum jemand erwartet hat. Die Lauterbacher Luchse und die Verantwortlichen des ECL haben es geschafft, Eishockey innerhalb weniger Wochen in Lauterbach und Umgebung wieder populär zu machen und die Fans zu den Spielen der Luchse in die Eis-Arena zu locken.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!