Losch und Michel werden Wild Boys

Wild Boys siegen bei GeneralprobeWild Boys siegen bei Generalprobe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Wild Boys Chemnitz können sich über zwei Neuzugänge freuen. Mit dem 115-maligen DEL-Spieler Mike Losch und dem erst 22-jährigen Julius Michel konnten zwei Verstärkungen für die Offensive gewonnen werden.

Der am 24. August 1974 in Berlin geborene Mike Losch ging durch alle Altersklassen der Eisbären und schaffte den Sprung ins Profiteam. Dort brachte er es auf 115 DEL- bzw. Erstligaspiele. Was ihn auch Teilnahmen an der Junioren-WM 1993 und 1994 einbrachte. 1997 zog es ihn in den Crimmitschauer Sahnpark, wo er mit 365 Spielen für den ETC noch immer die viertmeisten Einsätze verbuchen kann. Mit Crimmitschau wurde er 2000 Meister der Oberliga Süd und konnte in der Saison 2001/02 die interne Torschützenwertung gewinnen. 2004 verließ er den ETC in Richtung Schönheide. Im Erzgebirge wurde dann die Saison 2007/08 die erfolgreichste in seiner bisherigen Karriere. Denn mit 57 Toren hatte Mike als bester Torschütze der Liga maßgeblichen Anteil an der Regionalliga-Meisterschaft des EHV.

Auch Julius Michel kommt aus Schönheide nach Chemnitz. Julius kommt aus dem Crimmitschauer Nachwuchs und spielte von 2004 bis 2006 in der Junioren-Bundesliga. Im der Saison 2005/06 brachte er es auch auf zwei Einsätze für die Profis des ETC, ohne allerdings den Sprung in den Stammkader zu schaffen. So entschloss er sich 2006 zum EHV Schönheide zu wechseln, wo er zu einer festen Größe im Sturm der Wölfe wurde.

In Chemnitz werden die Spieler mit den Nummern 71 (Julius Michel) und 66 (Mike Losch) auflaufen. Unterdessen hat sich der bereits bekannte Neuzugang Tobias Rentzsch für die 72 als Rückennummer entschieden.