Lockerer Auftakterfolg

VFE bangt um das Wiesbaden-SpielVFE bangt um das Wiesbaden-Spiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 15:1 (5:0, 5:0, 5:1)-Auswärtserfolg gegen den EFC Pohlheim startete der VFE Neuwied in die Pokalrunde der Regionalliga Hessen. Dabei stand das Spiel für die Neuwieder zunächst unter schlechten Vorzeichen. Die Gäste mussten neben den länger verletzten Asbach und Jund auch auf die gesperrten Petry und Hellmann verzichten sowie den kurzfristig erkrankten Markus Weber. Somit reiste man ohne Fünf nach Diez. Doch bereits nach dem ersten Drittel war die Partie zugunsten der Gäste gelaufen. Mit einem auch in der Höhe verdienten 5:0-Vorsprung wechselten die Teams erstmalig die Seiten. Wiederum 5:0 gewannen die Gäste vom Rhein das zweiten Drittel. Einziger Schönheitsfehler war der Gegentreffer vier Minuten vor Schluss. Die nächsten Aufgaben werden sicherlich anspruchsvoller. Schon am kommenden Sonntag stellt sich mit dem EV Bitburg der zweite Landesligist um 19 Uhr im Neuwieder Ice-House vor.

Keine Tore zum Saisonabschluss
Salzgitter Icefighters beenden Meisterrunde auf Rang drei

​Mit zwei Torlos-Niederlagen verabschiedeten sich die TAG Salzgitter Icefighters am Wochenende aus der aktuellen Saison. Nach einem 0:6 (0:1, 0:1, 0:4) beim Hamburge...

Duell um Regionalliga-Titel in Nord und Ost
ECW Sande: Nord-Meister trifft auf Ost-Meister

​Es ist angerichtet: Der ECW Sande trifft im Play-off-Finale um den Meistertitel in der Regionalligen Nord und Ost auf die Schönheider Wölfe. Spiel eins der Best-of-...

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...