LHH verpflichtet Milan Vanek

Pokorny weiter Coach beim LHHPokorny weiter Coach beim LHH
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit der Verpflichtung von Milan Vanek ist es Lippe-Hockey Hamm gelungen, einen weiteren routinierten, bei den Hammer Fans bestens bekannten Stürmer an den Maxipark zu holen. Andreas Pokorny, Trainer der Youngstars, freut sich, mit dem 32-Jährigen zwar nicht gerade einen „Young“ Star ins Team zu bekommen, aber einen „erfahrenen Spieler, der in der Lage ist, ein Spiel zu entscheiden“. Liebend gerne hätte Pokorny den letztjährigen Dinslakener Topscorer mit 67 Punkten aus 38 Spielen mit seinem langjährigen Partner Igor Furda in Hamm auf Eis gebracht, allerdings zieht es diesen ja bekanntermaßen in die Nachbarschaft nach Unna. „Jetzt steht noch eine Verpflichtung kurz vor dem Abschluss, wenn das endgültig feststeht, können wir noch einen echten Knaller vermelden. Eigentlich sind wir uns einig, nur die Unterschrift des betreffenden Spielers fehlt noch“, spannt Pokorny die Fans noch etwas auf die Folter, aber vor der endgültigen Zusage will er keinen Namen nennen. Endgültig verlassen wird den LHH zur nächsten Saison Nachwuchsspieler Kevin Lucassen, der sich aufgrund der Verpflichtung bei der Bundeswehr in den Norden eventuell nach Timmendorf orientieren wird.

Außerdem gibt es bereits einige Termine zu verkünden, die den Hammer Fans mitten im Sommer das Warten auf die Saison verkürzen können. So ist als Termin für die Saisoneröffnung Freitag, 4. September, ins Auge gefasst, was nach Aussage des Vorsitzenden Heiko Riedel ein Novum wäre: „Bisher war die Saisoneröffnung immer an einem Sonntag, wir wollen unseren Fans mal was Neues bieten und sehen, wie das ankommt.“ Auch ein Gegner steht schon so gut wie fest, aber auch hier fehlt noch die endgültige Zusage. „Die aber haben wir von den Essener Moskitos für ein Heimspiel am Maxipark am zweiten Weihnachtsfeiertag.“ Damit gibt es nicht „nur“ Eishockey an diesem Tag in Hamm, sondern Spitzensport: Die Stechmücken gelten bei den meisten Kennern der Liga vor Ratingen und Duisburg zu den Favoriten der kommenden Saison.

Bevor sich der Hammer Trainer jetzt in den Urlaub verabschiedet, gibt es noch eine Info für den Nachwuchs: Da die Trainerfrage im Juniorenbereich aufgrund der derzeit unklaren Ligenzugehörigkeit noch nicht geklärt ist, möchte Pokorny die Juniorenspieler der kommenden Saison ab Dienstag, 28. Juli, ins Training der ersten Mannschaft einbeziehen. „Solange wir die Liga nicht kennen halten wir uns noch zurück, wenn wir in der kommenden Saison noch einmal in der NRW-Liga spielen, werden wir eine entsprechende Investition in den Unterbau tätigen“, so das für die Finanzen verantwortliche Vorstandsmitglied Harry Romberg.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!