Letztes Vorbereitungsspiel in Nimwegen endet mit SpielabbruchGrefrather EG

Letztes Vorbereitungsspiel in Nimwegen endet mit SpielabbruchLetztes Vorbereitungsspiel in Nimwegen endet mit Spielabbruch
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Mannschaft um Trainer Karel Lang war dem niederländischen Zweitliga-Meister in allen Belangen überlegen. Spielerisch  und Temporeich erspielte man sich gute Möglichkeiten. Allerdings war das Spiel für die Nijmegen Devils zu schnell und so konnten sich die Niederländer nur durch übertriebene Härte auszeichnen. Kurz vor Ende des letzten Drittels brachen die Verantwortlichen der GEG das Spiel  ab um noch Schlimmeres zu verhindern. „Diese Art von Vorbereitungsspielen braucht kein Mensch und gefährdet die Gesundheit unserer Spieler“, so der sportliche Leiter Edgar Teuber.

Am kommenden Sonntag, 30. September, geht es dann endlich mit dem ersten Meisterschaftsspiel in der Regionalliga West  los. Um 19 Uhr spielt der Phoenix bei  den Kobras aus Dinslaken. Die Kobras gehören sicherlich zu den ersten Anwärtern, wenn es um die Plätze in der Aufstiegsrunde geht. Sie haben sich sehr gut verstärkt und haben eine erfahrene Mannschaft. „Wir haben uns immer schwer getan gegen diese Mannschaft und auch dieses Spiel wird wieder spannend“, freut sich Karel Lang auf das erste Aufeinandertreffen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!