Letztes Heimspiel für die Bären

Der krönende Abschluss in Neuwied blieb ausDer krönende Abschluss in Neuwied blieb aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntagabend bestreiten die Neuwieder Bären ihr letztes Heimspiel in dieser Saison. Gegner im Regionalliga-Pokal ist die 1b-Mannschaft der Ratinger Ice Aliens. Nach den Erfolgen vom letzten Wochenende gegen Frankfurt und Darmstadt kann der EHC Neuwied in der Tabelle noch den zweiten Platz erreichen. Voraussetzung dafür sind allerdings drei Siege in den verbleibenden drei Begegnungen.

Nur eine Woche später geht es zum Rückspiel nach Ratingen und am 27. März heißt die letzte Begegnung der Saison Bergisch Gladbach gegen Neuwied. Die Entscheidung an der Spitze der Tabelle ist bereits gefallen. Der EHC Troisdorf benötigt aus den letzten drei Spielen nur noch zwei Punkte und lässt sich somit den Gewinn des Regionalliga-Pokals nicht mehr nehmen. Der Kader der Bären füllt sich nun auch wieder. Die zuletzt gesperrten Oleg Tokarev und Stephan Petry kommen zurück ins Team. Für Willy Hamann heißt es noch eine Woche zu warten, bis er seine Sperre aus dem Spiel gegen Troisdorf abgesessen hat. Ein Fragezeichen für Sonntag sieht Trainer Markus Fischer noch hinter Tim Grundl, der noch an einer Grippe laboriert. Im letzten Heimspiel der Saison wollen die Bären noch einmal kräftig Gas geben und ihren zahlreichen Anhängern einen schönen Eishockeyabend bieten. Dazu sollen die drei Punkte gegen Ratingen eingefahren werden. Spielbeginn im Neuwieder Icehouse ist am Sonntag, um 19 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!