Letztes Heimspiel der Saison

Angstgegner Grefrath geschlagen – aber Pokalsieg verpasstAngstgegner Grefrath geschlagen – aber Pokalsieg verpasst
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum letzten Mal in dieser Saison treten die Herforder Ice Dragons im heimischen Eisstadion an. Zu Gast sind die Realstars des ESV Bergisch Gladbach, derzeit Tabellenvierter der Aufstiegsrunde. Im letzten Jahr stiegen die Realstars in die Regionalliga auf, in diesem Jahr verpassten sie knapp die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Oberliga. Mit dem Anspruch, den Pokal gewinnen zu wollen, in die aktuelle Runde gestartet, zeigten sich die Realstars bestechend inkonstant in ihren Leistungen in der Pokalrunde. Dennoch, schon im Hinspiel in Bergisch Gladbach zeigte sich, das die Realstars ein richtig starker Gegner sind. Die Ice Dragons konnten sich zwar nach Penaltyschießen durchsetzen, waren aber lange dem Dauerdruck der starken Bergischer Gladbacher Offensive ausgesetzt. Beim letzten Heimspiel der Saison werden die Ice Dragons noch einmal richtig Gas geben müssen, um sich nicht mit einer Heimniederlage von ihren großartigen Fans zu verabschieden. Mit einem Sieg gegen die Realstars wären sie so gut wie durch, aus den letzten drei Auswärtsspielen würde dem Team um Kapitän Michael Reim nur noch ein Punkt fehlen, um sicher unter den ersten 4 Mannschaften zu landen. Los geht es um 21 Uhr.

Nur 23 Stunden später beginnt der Auswärtsspiel-Endspurt der Ice Dragons. Um 20 Uhr beginnt die Auswärtspartie am Ratinger Sandbach an. Die 1b-Mannschaft der Ice Aliens konnten nach mehreren Niederlagen in Folge, darunter eine in Herford, zuletzt zwei Siege gegen die Grefrather Nierspanther erringen und sich damit auf Platz sechs der Tabelle festsetzen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!