Leichter Auftakt für die Bären

Der krönende Abschluss in Neuwied blieb ausDer krönende Abschluss in Neuwied blieb aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Vorbereitungsspiel der neuen Saison besiegte der EHC Neuwied den Landesligisten EHC Netphen mit 16:1 (9:0, 2:1, 5:0). Zu groß waren die Unterschiede beider Teams. Bereits nach zehn Minuten führten die Bären mit 7:0. Neuwied ließ die Gäste in dieser Anfangsphase nicht zur Ruhe kommen. Erst nach dieser deutlichen Führung schaltete Neuwied mindestens einen Gang zurück. Trainer Arno Lörsch begann die Reihen nach Belieben umzustellen. Dabei ging es ihm im Wesentlichen darum, die jungen Spieler mit den Erfahrenen aufs Eis zu schicken. Im zweiten Drittel, mit einer mageren Torausbeute für die Bären, gelang den Gästen der Ehrentreffer durch Ruben Balthasar per Penalty. Im Schlussdrittel schlug der EHC dann aber doch noch fünfmal zu. Die bislang faire Partie geriet dabei zum Ende der Partie mit einigen Strafzeiten auf beiden Seiten etwas aus den Fugen. Dennoch konnten sich die rund 120 Zuschauer einen ersten Eindruck über die neue Neuwieder Mannschaft verschaffen, in der alle Neuzugänge zu gefallen wussten.

Bereits am kommenden Freitag müssen die Bären ihre Leistung erheblich steigern. Gegen die Rhein-Neckar Stars treffen sie dann auf einen Regionalligisten aus der Regionalliga Südwest, der weitaus deutlicher zeigen wird, was auf den EHC Neuwied in der kommenden Saison zukommt. Gespielt wird in der Nebenhalle der SAP-Arena in Mannheim, Spielbeginn ist um 20 Uhr.