Lehrgeld im ersten Aufstiegsrundenspiel

Spielverlegungen bei den Young LionsSpielverlegungen bei den Young Lions
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntagabend starteten die Young Lions Frankfurt als letzte Mannschaft in die Aufstiegsrunde zur Oberliga. Bei fast schon arktischen Temperaturen deutlich im zweistelligen Bereich unter Null zeigte die Mannschaft allerdings wenig Erwärmendes und verlor gegen die Dinslakener Kobras mehr als deutlich mit 1:13 (0:3, 0:5, 1:5). Dinslaken war die bessere Mannschaft, allerdings machte man es dem Gegner all zu oft viel zu leicht. Ob es die Furcht vor den nun deutlich besseren Gegnern war oder warum auch immer, man ließ Dinslaken spielen, wie sie wollten, ohne rechtzeitig zu stören. Den einzigen Frankfurter Treffer zum zwischenzeitlichen 1:10 erzielte Patrick Senftleben. Am Freitag geht es in Essen weiter. Am Sonntag, 20 Uhr, startet das Heimspiel auf der Außenfläche gegen einen der Top-Favoriten, den ESV Hügelsheim.

Tore: 0:1 (4:23) Andreas Bergmann (Andre Krups, Denis Nimako/5:4), 0:2 (9:04) Christian Sohlmann (Milan Vanek), 0:3 (12:40) Sebastian Haßelberg (Christian Sohlmann, Milan Vanek), 0:4 (24:42) Christian Pleger (Malter Bergstermann, Benjamin Musga), 0:5 (27:49) Dimitri Tsvetkov (Milan Vanek, Christian Sohlmann), 0:6 (32:25) Malte Bergstermann (Benjamin Musga, Christian Pleger), 0:7 (34:14) Christian Sohlmann, 0:8 (39:06) Malte Bergstermann (Dario Schmitz, Christian Pleger), 0:9 (41:46) Thomas Bläsche (Malte Bergstermann, Benjamin Musga), 0:10 (43:39) Christian Sohlmann (Milan Vanek), 1:10 (45:29) Patrick Senftleben (Michael Schwarzer), 1:11 (55:28) Milan Vanek (Christian Sohlmann, Sebastian Haßelberg), 1:12 (55:54) Christian Pleger (Dario Schmitz, Malte Bergstermann), 1:13 (56:40) Denis Nimako (Dimitri Tsvetkov, Andreas Bergmann). Strafen: Frankfurt 10, Dinslaken 2.