Late-Night-Shopping auch mit den Kobras

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem Infostand sind die Dinslakener Kobras am heutigen Freitag beim Late-Night-Shopping von 18 bis 23 Uhr in der Dinslakener Innenstadt vertreten. Derweil waren auch die Kobras selbst „shoppen“. Lukas Hoffmann und Marco Peisker verlängern; Christian Perlitz kommt vom Neusser EV.

Unter dem diesjährigen Motto „Eine brillante Nacht in Dinslaken“ findet am heutigen Freitag, 4. Juli, zum dritten Mal das Late-Night-Shopping in der Dinslakener Innen- und Altstadt statt und lädt seine Besucher von 18 Uhr bis 23 Uhr zu einem besonderen Einkaufserlebnis ein. Dabei sind auch die Dinslakener Kobras, die mit einem Infostand auf der Neustraße auf sich und die schnellste Mannschaftssportart der Welt aufmerksam machen wollen.

Für eine weitere Saison verlängert haben mittlerweile auch die beiden Verteidiger Lukas Hoffmann und Marco Peisker. Der gerade 19 Jahre alt gewordene Hoffmann kam zur letzten Saison aus dem Krefelder Nachwuchs nach Dinslaken und geht nun bei den Kobras in seine zweite Regionalligasaison. Auch Marco Peisker bleibt eine Kobra. In der vergangenen Saison 2007/2008 von den Fans zum Spieler des Jahres gewählt, freut sich der sympathische Verteidiger auf eine weitere Regionalligasaison im Trikot der Kobras. „Auf dat die Hütte voll wird“, lautet sein authentischer Apell in Bezug auf die Zuschauerzahlen für die kommende Saison.

Mittlerweile bekannt wurde der Wechsel von Keeper René Hippler, der in der kommenden Saison das Tor bei den Bergisch Raptors in Solingen hüten wird.

Neu im Team um Coach Alexander Jacobs ist ein weiterer Verteidiger. Vom Neusser EV wechselt der 27-jährige Christian Perlitz nach Dinslaken. In der letzten Saison erreichte er in 37 Spielen 44 Punkte, schoss zwölf Tore selbst und bereitete 32 vor. „Christian wird für zusätzliche Stabilität in der Defensive sorgen und ein Blick auf seine Statistik zeigt, dass er zudem auch torgefährlich ist und unsere Offensivabteilung stärken wird.“ Seine bisherigen Eishockeystationen waren außerdem Grefrath, Ratingen, Solingen, Dorsten und Moers. In der kommenden Saison bei den Kobras wird er mit der Trikotnummer 80 auflaufen.

Duell mit dem HSV steht bevor
Salzgitter Icefighters wollen in Hamburg die Play-offs sichern

​Wenn die TAG Salzgitter Icefighters am Sonntag um 17 Uhr beim Hamburger SV antreten, könnten die Stahlstädter im Idealfall mit einem Sieg die Playoffs in der Region...

4:1 gegen die Weserstars Bremen
Salzgitter Icefighters holen souveränen Sieg gegen den Meister

​Mit einem 4:1 (1:0, 2:1, 1:0) gegen die Weserstars Bremen holten die TAG Salzgitter Icefighters am Sonntagabend den dritten Sieg in Folge und sind damit vor rund 32...

Alles ist möglich
Trotz längst erreichter Zwischenziele siegt der HSV immer weiter

​Den Pokal gewonnen, die Meisterrunde vorzeitig erreicht – andere Teams würde angesichts einer derartig komfortablen Situation einen Gang zurückschalten. Nicht so di...

CET trifft im Pokal auf den Adendorfer EC
Timmendorf erwartet das Spektakel am Freitag

​Am kommenden Freitag, 11. Januar, kommt es zum echten Eishockey-Spektakel in der Eishalle am Timmendorfer Strand. Um 20.Uhr empfängt der Landesligist vom CE Timmend...

Zwei Punkte gegen Adendorf
Salzgitter Icefighters erobern Platz drei

​Mit einem 4:3 (1:1, 2:0, 0:2) gegen den Adendorfer EC setzten sich die TAG Salzgitter Icefighters am Sonntagabend erst in der Verlängerung durch und schieben sich d...