Kostete Zeitlupentor den KJEC einen Punkt?

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es war

ein schwaches Eishockeyspiel, das die knapp 200 Zuschauer am Neusser Südpark

erlebten. Am Ende gewann der Gastgeber Neusser EV gegen den Königsborner JEC

mit 3:2 und konnte damit zum Leidwesen der Bulldogs den ersten Sieg einfahren.

 

Das

erste Drittel gehörte dabei dem Neusser EV. Zwar konnten die Hausherren

spielerisch nicht überzeugen, doch gelang es ihren trotzdem, Bulldogs-Keeper

Dominik Kuchnia gleich zwei Mal zu bezwingen. Beide Male war Holger Schrills

erfolgreich. Erst in der 15. Minute bei einem Überzahlspiel, dann zwei Minuten

später sogar während eines eigenen Unterzahlspiels. Die Bulldogs hätten

durchaus die Möglichkeit gehabt, selbst Tore zu erzielen, es mangelte aber am

nötigen Zug zum Tor.

 

Erst im

zweiten Drittel konnte der Neusser Torwart zum ersten Mal überwunden werden.

Nico Bitter verwandelte eine Vorlage von Pierre Kracht und verkürzte auf 2:1.

Keine zwei Minuten nach dem Anschluss gab es ein Bully vor dem KJEC-Tor. Neuss

kam direkt bis vor das Königsborner Tor und im Gestochere rutschte der Puck

fast im Zeitlupentempo über die Torlinie, was den Hausherren das 3:1 bescherte.

Es wurde auf beiden Seiten nicht  die

beste Defensivarbeit geboten, denn ansonsten wären Benedikt Rangen und André

Kuchnia nach dem Gegentor nicht wie durch Butter in das gegnerische Drittel

gekommen und im Gegenzug das 3:2 gemacht. Mit diesem Spielstand ging es auch in

das letzte Spieldrittel.

 

In

diesem mangelte es beiden Seiten an allem. Richtig gute Tormöglichkeiten wurden

von beiden Teams nicht heraus gespielt und Spannung kam erst kurz vor Spielende

auf, als Bulldogs-Trainer Willi Tesch eine Auszeit nahm und den Torhüter zu

Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis holte. Aber auch diese Aktion trug

keine Früchte und Neuss gewann das schwache Spiel mit 3:2.

 

Auch das

kommende Wochenende verspricht aus Sicht des Königsborner JEC nichts Gutes.

Zunächst tritt man am Freitag an der Düsseldorfer Brehmstraße bei den Amateuren

der DEG Metro Stars an, am Sonntag geben die Essener Moskitos ihre Visitenkarte

in der Eissporthalle Unna ab. In beiden Spielen werden die Bulldogs lediglich

als Außenseiter gehandelt.

 

Statistik:

Neusser EV -

Königsborner JEC 7:5 (3:3,1:1,3:1)

Zuschauer: 185

Strafen: Neusser EV 18 - Königsborner

JEC 18


Tore: 1:0 (15.), 2:0 (17.), 2:1 (29.) Bitter (Kracht, Czernohous), 3:1 (31.),

3:2 (32.) A. Kuchnia (Rangen)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!