Kobras verschenken Punkte an der Brehmstraße

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim Auswärtsspiel gegen die Zweitvertretung der Düsseldorfer EG am Freitagabend brachten sich die Dinslakener Kobras selbst um einen Erfolg und versäumten es, wichtige und mögliche Punkte in der Aufstiegsrunde zur Oberliga mit nach Hause zu nehmen.

Dreimal führten die Kobras in dieser spannenden Partie und ebenso oft lud man förmlich dazu ein, wieder zum Ausgleich zu kommen. In der 19. Minute war es Wilken, der in Überzahl einen Schlagschuss von der blauen Linie zum 1:0 für Dinslaken in die Maschen von DEG Keeper Ken Passmann setzte. Die Uhr zeigte 19:59, die Kobras waren schon auf dem Weg in die Kabine, als Düsseldorf diese Unachtsamkeit zum Ausgleich nutzte.

Zwei Minuten waren im zweiten Drittel gespielt, als Kobras Kapitän Pleger wieder zur Führung traf, bevor es 69 Sekunden später wieder zum Ausgleich kam. In der 27. Minute war es Dominik Rozman, der die dritte Führung für Dinslaken erzielte. Es dauerte gerade mal 44 Sekunden, da nutzte Tobias Orkan von der DEG einen Abpraller von der Bande, den er dankend zum 3:3 verwertete. In der 30 Minute nutzten die Rheinländer einen Abstimmungsfehler der Dinslakener Verteidigung während einer 5:3-Überzahlsituation zur ersten Führung für Düsseldorf, die Baclig in der 39. Minute ausgleichen konnte.

Im entscheidenden letzten Drittel traf die DEG in der 48. Minute erneut zuerst und mit einem diskussionswürdigen Treffer in der 51. Minute bauten sie den Vorsprung auf 6:4 aus. 44 Sekunden später waren es die Kobras, die noch mal ran kamen. Wieder war es ein Schlagschuss durch Verteidiger Wilken von der blauen Linie, der die Scheibe im Netz der Düsseldorfer versenkte.

In den letzten 30 Sekunden ersetzte Coach Alexander Jacobs noch den Keeper Rene Hippler durch einen weiteren Feldspieler, aber auch dadurch konnte kein erneuter Ausgleich mehr erzwungen werden.

Weiter geht es für die Kobras am Sonntag im Heimspiel gegen den Neusser EV in der Eissporthalle Dinslaken. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Tore: 0:1 (18:52) Wilken (Baclig, Rozman/5-4), 1:1 (19:59) Fischbuch (Tegkaev/5-4), 1:2 (22:00) Pleger (Leverenz, Vanek), 2:2 (23:09) Sassen (Hatterscheid, Wagner/5-4), 2:3 (26:36) Rozman (Wilken, Dario Schmitz/5-4), 3:3 (27:20) Orkan (Maiellaro), 4:3 (29:36) Kozhevnikov (Wagner, Fischbuch/5-3), 4:4 (38:47) Baclig (Bergstermann), 5:4 (47:50) Sassen (Fischbuch, Kozhevnikov/5-4), 6:4 (50:53) Fischbuch (Kozhevnikov/4-5), 6:5 (51:37) Wilken (Dario Schmitz, Bergstermann/5-3). Strafen: Düsseldorf 12, Dinslaken 12. Zuschauer: 327.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!