Kobras unterliegen Düsseldorf knapp

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bis zum Schluss war es eine offene und äußerst spannende Partie zwischen den Dinslakener Kobras und der Zweitvertretung der Düsseldorfer EG, die erst in den letzten Sekunden entschieden wurde. Das Spiel in der Oberliga-Aufstiegsrunde endete mit einer 2:4 (0:1, 2:0, 0:3)-Niederlage der Gastgeber.

Nach einem 0:1-Rückstand im ersten Drittel gelangen den aufopferungsvoll kämpfenden Gastgebern Ausgleich in der 23. Minute durch Christian Sohlmann und vier Minuten später sogar die Führungstreffer durch Milan Vanek. Im letzten Spielabschnitt hatten die Traberstädter das Nachsehen. Nach dem 2:2 in der 46. Minute fiel mitten in einer Drangphase der Kobras der Düsseldorfer Führungstreffer in der 57. Spielminute. Auch die Herausnahme von Keeper Dennis Kohl für einen weiteren Feldspieler konnte das Spiel nicht mehr drehen. Zehn Sekunden vor Spielende wurde mit einem Schuss ins leere Tor der Endstand hergestellt.

Weiter geht es für die Kobras am kommenden Freitag mit dem Heimspiel gegen den hessischen Meister RSC Darmstadt. Spielbeginn in der Eissporthalle Dinslaken ist um 19.45 Uhr.

Tore: Dinslakeb: Sohlmann, Vanek; Düsseldorf: Arnold, Schüler, Thiel. Th. Gries. Strafen: Dinslaken 18, Düsseldorf 18 + je 10 (Woidke, Pfennings, Maiellaro). Zuschauer: 222.