Kobras testen gegen Top-Favoriten DEG 1b

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem 5:2-Heimsieg gegen den Königsborner JEC können die Dinslakener Kobras am kommenden Sonntag einen der Top-Favoriten der nächsten Regionalliga-Saison in eigener Halle begrüßen. So wird das Team um Trainer Alexander Jacobs nicht wie zunächst geplant gegen das Team der Nimwegen Emperors antreten, sondern ab 19 Uhr auf die Zweitvertretung der Düsseldorfer EG treffen, die sich als Aufsteiger den direkten Aufstieg in die Oberliga als Ziel gesetzt hat. Dabei wird es womöglich zu einem spannenden Brüderduell kommen: Während Sven Linda ab dieser Saison wieder die Schlittschuhe für die Kobras schnürt, hütet sein drei Jahre jüngerer Bruder Björn, der auch jahrelang in Dinslaken aktiv war, neben Ken Passmann das Tor der DEG. Auch auf den anderen Positionen sind die Rheinländer nominell stark besetzt. Doch auch die Kobras, die kurz vor der Einigung mit zwei Stürmern aus Übersee stehen, werden sich nicht verstecken müssen und den Kampf annehmen.

Dabei hofft die Mannschaft natürlich auch auf die Unterstützung der eigenen Fans. Dass mit diesen auch in dieser Saison wieder zu rechnen ist, machten sie bereits vor der Saison deutlich. So übernahm der Fanclub „Inferno Dinslaken“, der in dieser Saison im Block D der Haupttribüne abseits des Eises für Stimmung sorgen möchte, die Eiskosten einer Trainingseinheit.

Eine ganz andere Möglichkeit die Dinslaken Kobras in der nächsten Saison zu unterstützen, bietet der Verein weiter mit der Aktion „WIR sind DIN“ seinen Fans und Gönnern an. Für 150 Euro erhält jedes Premium-Mitglied freien Eintritt zu allen Vorbereitungs- und Ligaspielen im Sitzplatzbereich, einen exklusiven Seidenschal, sowie ein Namensschild auf der „WIR sind DIN-Tafel“ in der Eissporthalle. Des Weiteren erhalten Gewerbetreibende zehn Prozent Rabatt auf Werbemaßnahmen bei den Kobras.