Kobras starten beim Topfavoriten in die Meisterschaft

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag ist es endlich soweit. Der Regionalligist Dinslakener Kobras startet um 19 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim EHC Dortmund in die neue Meisterschaftsrunde. Allerdings beginnt die Saison mit einer schweren Aufgabe, ist man doch zu Gast beim Topfavoriten und Oberliga-Aufstiegskandidaten. Konnten die Kobras ihre Spiele gegen Dortmund in der vergangenen Saison noch recht knapp gestalten und zumindest einen Punkt ergattern, so hängen die Trauben für einen Punktgewinn gegen die Elche in dieser Saison weitaus höher.

Aus beruflichen Gründen hat sich Kobra-Stürmer Patrick Berger dazu durchgerungen, das Team zu verlassen. „Es war seine eigene Entscheidung, die wir akzeptieren müssen und auch wollen. Seine berufliche Entwicklung hat nun mal Vorrang. Wir bedanken uns bei Patrick für seinen Einsatz bei den Kobras und wünschen ihm selbstverständlich alles Gute für seine Zukunft“, sagte Trainer Jacobs. Neu im Team und bereits am Sonntag im Trikot der Kobras auf dem Eis ist der 25-jährige Stürmer Benjamin Musga. Musga ist ein echter Dinslakener, spielte von 2004 bis 2006 für die Revier Löwen Oberhausen in der Oberliga und in der vergangenen Saison für den niederländischen Erstligisten und Testspielgegner der Kobras, die Nijmegen Devils. Außerdem spielte er in den Jahren zuvor bereits für Essen, Dortmund, Herne und Dorsten in der Regionalliga. Für die Kobras wird er mit der Nummer 81 auflaufen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!