Kobras reisen nach Herne und kämpfen gegen Löwen

Kobras reisen nach Herne und kämpfen gegen LöwenKobras reisen nach Herne und kämpfen gegen Löwen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem erst kurz vor Saisonbeginn klar war, dass es mit dem Eishockey am Traditionsstandort Herne überhaupt weitergeht, haben die Verantwortlichen ganze Arbeit geleistet und einen qualitativ hochwertige Mannschaft auf die Beine gestellt. Gestandene Oberligaspieler gemischt mit ehrgeizigen Nachwuchstalenten und ein Top-Kontingentspieler zeichnen sich für die derzeitigen Erfolge verantwortlich. Star der Truppe ist der Finne Antti-Jussi Miettinen, der schon eine Liga höher zu den Topstürmern zählte. Mit ihm haben die Herner voraussichtlich den Topscorer der Liga unter Vertrag.

Aber auch bei den Kobras läuft es nach holprigem Start langsam etwas besser und die vielen Neuverpflichtungen harmonieren immer besser miteinander.

Am Sonntag, 23. Oktober,empfangen die Dinslakener um 19 Uhr die Frankfurter 1b-Mannschaft. Die Hessen rangieren aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz und deshalb gehen Kapitän Dirk Schmitz & Co als Favorit in diese Partie. Nichtsdestotrotz muss man auch gegen die Löwen konzentriert zu Werke gehen, will man alle drei Punkte in Dinslaken halten. Dass das Team von Trainer Andrej Jaufmann eigentlich besser ist, als dies der Tabellenplatz aussagt, ergibt sich allein aus der Tatsache, dass man gegen die Darmstadt Dukes lediglich mit 2:4 verlor. Eben jene Darmstadt Dukes, die den Kobras unlängst das Leben beim 5:4-Sieg nach Penaltyschießen so schwer gemacht hatten.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!