Kobras empfangen Neuss

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Sonntag empfangen die Dinslakener Kobras den Neusser EV in eigener Halle. Das Match beginnt um 19 Uhr. Beide Mannschaften sind langjährige Weggefährten und jeder weiß, sein Gegenüber zu schätzen. Das Team von der linken Rheinseite ist sehr erfahren und eingespielt, da sich die Zu- und Abgänge stark in Grenzen hielten. Mit Lukas Hoffmann haben die Neusser jedoch einen Verteidiger verpflichtet, der in der letzten Saison noch Tore gegen die Kobras zu verhindern wusste.

Letzter Transfer ist die Verpflichtung von Sebastian Odenthal. Der Routinier war in allen Eishockey-Sätteln gerecht und versucht trotz starker beruflicher Belastung noch einmal sein Glück am Südpark.

Beim Saisonstart kam die Mannschaft von Trainer Andrej Fuchs schwer in Tritt, hat sich jedoch gefangen. Das Team aus Troisdorf, dass ein Vorbereitungsspiel in Neuss noch mit 5:4 für sich entschied, wurde mit 15:1 deklassiert. Auch am vergangenen Sonntag in Duisburg überzeugten die Mannen um Holger Schrills. Zwar konnten sie spielerisch mit dem Top-Favoriten nicht ganz mithalten , standen aber bei der 2:4-Niederlage defensiv sehr gut und hatten mit Torwart Dennis Uhlig den besten Akteur auf dem Eis und waren bei Kontern stets gefährlich. Für das Tswetkow-Team ist also äußerste Vorsicht geboten, will man dieses Spiel gegen die favorisierten Neusser erfolgreich gestalten.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!