Knapper Sieg in Neuwied

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 3:1 (1:1, 1:0, 1:0) gewannen die Roten Teufel Bad Nauheim ihr Auswärtsspiel in der Regionalliga Hessen beim VFE Neuwied. In einem ruppigen und zerfahrenen ersten Drittel, in dem die Gäste gleich zehnmal in die Kühlbox mussten, konnte Jan Barta in der zehnten Minute auf 1:0 für seine Farben vorlegen. Da man die meiste Zeit auf der Strafbank verbrachte, war es ein Powerplay der Bären, das Scholl in der 16. Minute zum Ausgleich nutzen konnte. Ebenfalls in Unterzahl parierte David-Lee Paton in der 19. Minute eine 2:1-Situation, so dass es unentschieden in die erste Pause ging. Im zweiten Durchgang legten sich die Strafzeiten zwar ein wenig, die Partie blieb allerdings ohne große Linie von beiden Seiten. Je länger jedoch das Spiel andauerte, umso mehr bekamen die Roten Teufel, die bis auf Hurtik und Jeßberger ohne Juniorenspieler antraten, das Geschehen in den Griff. Vor allem Rückkehrer Dennis Cardona zeigte seine Klasse, er erzielte auch die erneute Nauheimer Führung. Sein starkes Auftreten unterstrich der Angreifer gleich nochmal in der 44. Minute mit dem 3:1. Unter dem Jubel der gut 100 mitgereisten Bad Nauheimer Fans brachten die Roten Teufel das Resultat über die Zeit, zwei Wermutstropfen bleiben jedoch unter dem Strich: zunächst kassierte Matthias Simon in der 54. Minute eine Spieldauerstrafe, und ausgerechnet in der letzten Minute ließ sich auch Cardona zu einem Revanche-Foul hinreißen, nach dem auch er zum Duschen geschickt wurde. Beide können somit vorzeitig Weihnachten feiern, während ihre Mitspieler im letzten Heimspiel der Vorrunde am kommenden Samstag, 23. Dezember, gegen den EV Wiesbaden den Hessenmeistertitel klar machen können. Diesen hat aber auch noch die TSG Darmstadt im Visier, die mit 10:4 gegen Lauterbach gewann und somit ebenfalls für die Aufstiegsrunde qualifiziert ist.

Tore: 0:1 (9:04) Barta (Sandström, Willkom), 1:1 (15:43) Scholl (Hellmann, Petry/5-4), 1:2 (39:19) Cardona (Barta, Simon), 1:3 (43:18) Cardona (Willkom).


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!