Klarer Sieg gegen die Young Lions

Highlander treffen auf Rote TeufelHighlander treffen auf Rote Teufel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen klaren 13:2 (3:0, 7:0, 3:2)-Sieg verbucht der VERC Lauterbach im hessischen Regionalligapokal. gegen die Young Lions Frankfurt. Im ersten Drittel zeigten die Highlander den Gästen aus der Mainmetropole sofort, dass für die Frankfurter die Trauben im Vogelsberg hoch hängen. Nach einigen Chancen, die vom Frankfurter Torhüter Manuel Murgas vereitelt wurden, war es der Routinier Falk Ozellis, der in der elften Minute die Highlander in Führung brachte. In der 18. Minute war es der Youngster Ernst Reschetnikow, der von Manuel Klinge in Szene gesetzt das 2:0 erzielte. Horst Feuerfeil mit einer starken Einzelleistung erzielte kurz vor der Drittelpause das verdiente 3:0.

Im zweiten Drittel überrollten die Highlander die Young Lions. Fast im Minutentakt erarbeiteten sich die Spieler von Trainer Fahl die Chancen. So fielen die Tore zwangsläufig. Alex Roth (22.), Ernst Reschetnikow (23.), Horst Feuerfeil (28.), Ernst Reschetnikow (31.), Holger Selenka (31.) und Lars Metzendorf (35.) sorgten nach dem zweiten Drittel für eine klare 10:0-Führung.

Im letzten Drittel wurde das Spiel von Minute zu Minute ruppiger, so versuchten sich beide Mannschaften mit Strafzeiten zu übertrumpfen. Bei 71 Strafminuten für die Highlander litt der Spielfluss von Minute zu Minute, die Frankfurt Lions toppten das mit 86 Strafminuten. Eishockey wurde in diesem letzten Drittel auch noch gespielt, so schossen Dennis Klinge (47.), Falk Ozellis (58.) und Kapitän Sven Naumann (58.) die Tore zum hoch verdienten Sieg gegen die Young Lions. Die Highlander haben damit weiterhin sehr gute Chancen auf den Pokalsieg. Einen weiteren Schritt können sie am kommenden Samstag machen, wenn die Bären aus Bitburg zu Gast in Lauterbach sind. Zu diesem Spiel lädt der VERC Lauterbach Jugendmannschaften aus den verschiedensten Sportarten ein. Sportvereine, die mit ihrem Nachwuchs einmal Eishockey live erleben wollen, können sich unter der Adresse [email protected] anmelden.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!