Klare Niederlage trotz vieler Chancen

Spielverlegungen bei den Young LionsSpielverlegungen bei den Young Lions
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der Auftaktniederlage

gegen Bad Nauheim unterlagen die Young Lions Frankfurt auch auswärts gegen den

VFE Neuwied mit 3:8 (1:1, 0:3, 2:4). Den besseren Start hatten jedoch die jungen

Löwen. In der Anfangsphase bestimmten die Frankfurter das Spiel und gingen nach

zweieinhalb Minuten in Überzahl durch Julian Roros in Führung. Die

Chancenauswertung ließ jedoch zu wünschen übrig – was die Neuwieder bestraften.

Gabriel Asbach glich in der 17. Minute aus. Im Mittelabschnitt setzte es

reichlich Strafzeiten auf beiden Seiten. Das Hin und Her nutzten die Gastgeber

besser. Zur zweiten Pause führte der VFE mit 3:1 und zog bis zur 50. Minute auf

6:1 davon. Danach gelang Mike Schmidt und Michael Schwarzer nur noch

Ergebniskosmetik. Am Freitag spielen die Young Lions um 20 Uhr beim VERC

Lauterbach. Tore: 0:1 (2:24) Julian Roros (Benjamin Fiedler/5:4), 1:1 (16:13)

Gabriel Asbach (Stefan Petry, Martin Schell/4:4), 2:1 (23:56) Christian Ginsberg

(Stefan Petry, Martin Schell/6:5), 3:1 (31:23) Daniel Hellmann (Andre Bächle,

Maximilian Litz), 4:1 (36:52) Stefan Petry (Maximilian Scholl, Jens Hergt), 5:1

(47:04) Stefan Petry (Daniel Hellmann, Jens Hergt/4:5), 6:1 (50:00) Stefan Petry

(5:4), 6:2 (55:03) Mike Schmidt (Michael Schwarzer/5:4), 7:2 (57:03) Jens Hergt

(Stefan Petry/5:4), 8:2 (59:00) Stefan Petry, 8:3 (59:08) Michael Schwarzer (Jan

Bannenberg). Strafen: Neuwied 34, Frankfurt 34. Zuschauer: 440.