Klare Niederlage gegen Iserlohn

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine klare 2:8 (1:2, 0:2, 1:4)-Niederlage bezog der EHC Troisdorf in der Regionalliga NRW gegen den Iserlohner EC 1b. Dabei ging es gut los. Schon nach 41 Sekunden brachte Jury Lütgen die Dynamite in Führung. In der ersten Viertelstunde hatten die Troisdorfer mehrfach die Chance, ihre Führung auszubauen. Doch es kam wie es kommen musste, wenn beste Chancen ausgelassen werden. Die Iserlohner erzielten nicht nur den Ausgleichstreffer, Sebastian Brinker (1:1; 13.), sondern der nun gut beschäftigte Torhüter Tim Kühlem musste auch noch ein weiteres Mal hinter sich greifen. In Überzahl war es Pascal Neumann der das 1:2 für die Iserlohner 1b-Vertretung erzielte (20.).

Der zweite Spielabschnitt begann dann so wie der erste endete, die Troisdorfer erspielten sich die Chancen, aber ohne dass Zählbares daraus hervorging. Die Iserlohner erwischten die Troisdorfer Abwehr zweimal auf dem falschen Fuß und konnten das Ergebnis auf 1:4 zur Pause ausbauen. Dabei erzielten Daniel Niebecker in Überzahl das 1:3 (33.) sowie 20 Sekunden vor Ende des Drittels Sebastain Brinker das 1:4. Zu allem Überfluss verdrehte sich dann auch noch Christoph Jahns gegen Ende des zweiten Spielabschnitts sein rechtes Knie und fiel für den Rest der Partie aus.

Im Schlussabschitt profitierten die Iserlohner aus der Unordnung der Troisdorfer Verteidigung. Daraus resultierend fielen weitere Treffer der Iserlohner durch Christian Gose (1:5, 42.), Andre Bruch in Überzahl zum 1: 6 (45.) sowie das 1:7 durch Manuel Jahrendt (46.). Nach einer Auszeit des Troisdorfer Trainers Bernd Deske und Torwartwechsel musste David Wirfs noch den Treffer von Didier Vaeyens in Überzahl zum 1 8 (47.) aus den Maschen fischen. Die weiteren Bemühungen der Dynamite führten nur noch zum 2:8 durch Slawomir Kiedewicz.

Tore: 1:0 (1.) Jury Lütgen, 1:1 (13.) Sebastian Brinker (Philip Broze), 1:2 (20.) Pascal Neumann (Manuel Jahrendt/5-4), 1:3 (33.) Daniel Niebecker (Dennis Breker, Andre Bruch/5-4), 1:4 (40.) Sebastian Brinker (Christian Gose, Andre Bruch), 1:5 (42.) Christian Gose (Didier Vaeyens), 1:6 (45.) Andre Bruch (Didier Vaeyens, Karl Neubert/5-4), 1:7 (46.) Manuel Jahrendt (Hendrik Prent, Marcel Döscher), 1:8 (47.) Didier Vaeyens (Christian Gose, Karl Neubert/5-4), 2:8 (54.) Slawomir Kiedewicz (Christian Czaika/4-5). Strafen: Troisdorf 24 + 10 (Julian Cammann), Iserlohn 20 + 10 (Klemens Kohlstrunk). Zuschauer: 155.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!