Klare Niederlage gegen HSV

Towers gewinnen erstes AuswärtsspielTowers gewinnen erstes Auswärtsspiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Keine Geschenke haben die Pferdeturm Towers ihrem Geburtstagskind Stephan Miskovic zum 30. Geburtstag gemacht bei ihrer 3:6 (1:3, 0:2, 2:1)-Niederlage gegen den Hamburger SV.

Ohne den verletzten Finkel, aber mit Thomson in der Abwehrformation ließen sich die Gastgeber von der ersten Minute an im eigenen Drittel einschnüren und erlebten ein wahres Feuerwerk auf den eigenen Kasten. Bereits nach nicht einmal neun Minuten hatten die Gäste aus der Hansestadt gleich deimal Grund zu jubeln, nachdem Santos, Poppitz und Meyer ihre Farben deutlich in Führung schossen. Nach dieser Drangperiode der Gäste konnten sich die Pferdeturm Towers dann wenigstens das ein oder andere Mal von den Angriffslawinen befreien und setzten ihrerseits gut drei Minuten vor Ende des ersten Spielabschnitts ein Zeichen, welches Schmidt mit dem Anschlusstreffer vollendete.

Im zweiten Drittel das gleiche Bild. Wild anrennende Gäste, die den Towers nur selten Gelegenheit zur Befreiung gaben. Auch hier dauerte es nur knapp drei Minuten, bis der Hamburger SV Miskovic im Kasten der Gastgeber ein viertes Mal überwinden konnte, worauf dieser entnervt Platz für Backup

Schüddekopf machte. Zwar kamen die Towers von nun an auch zu gelegentlichen Entlastungsangriffen, mussten aber in der 28. Spielminute sogar den entscheidenen fünten Gegentreffer hinnehmen.

Im Schlussabschnitt machten die Gäste dann zu Beginn alles klar, nachdem Laudan eine der vielen Überzahlsituationen nutzte und den sechsten Treffer für die Hanseaten markierte. Zwar konnten die Towers in den Schlussminuten durch Albers und Weller dem Ergebnis noch ein wenig Kosmetik verleihen, aber der Sieg geht letzendlich verdient an die Gäste aus Hamburg.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!