KJEC zum Endspiel nach Hamm

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag geht es für die Bulldogs des Königsborner JEC in dieser Eishockeysaison letztmalig auf das Eis. Um 18:30 Uhr trifft das KJEC-Team im Hammer Maximilanpark auf Lippe Hockey Hamm.

Hamm spielte in der Vorrunde noch in der Verbandsliga NRW und konnte sich erst im letzten Spiel für die Regionalliga-Pokalrunde qualifizieren. Während der Saison wurde die erfahrenen Nils Liesegang und Lars Gerike an den Maximilianpark geholt. Liesegang spielte in der vergangenen Saison in der Oberliga bei den Revier Löwen Oberhausen, danach ging es zu den Moskitos Essen in die 2. Bundesliga. Von dort verschlug es ihn während der laufenden Spielzeit zu Lippe Hockey Hamm. Gerike war zuletzt ebenfalls Spieler und zudem auch noch Manager beim ehemaligen Oberligisten Revier Löwen Oberhausen. Darüber hinaus verfügt Hamm mit Stefan Kornewald über einen ehemaligen Bundesliga Torhüter, der in Köln und Iserlohn sowie auch in der U20-Nationalmannschaft zum Einsatz kam.

Für beide Mannschaften geht es in diesem Spiel um viel. Da Lippe Hockey Hamm als Ziel den Aufstieg in die Regionalliga vorgegeben hat, steht man gegen den KJEC nun unter Zugzwang. Auch für die Bulldogs hängt vom Ergebnis viel ab. Zwar steht Königsborn vor dem letzten Spiel mit einem Punkt vor dem Gastgeber, jedoch wird Lippe Hockey Hamm aufgrund der dort eingesetzten Profis nicht chancenlos in die Begegnung gehen.

„Meine Mannschaft wird ein gutes Spiel machen, da bin ich mir sicher. Die Trainingsleistung der letzten Tage bestätigt diese Prognose. Wir gehen sehr

optimistisch in das Spiel. Für uns zählt nur ein Sieg und so werden wir auch in Hamm auftreten“, so KJEC-Trainer Uwe Roosen vor dem Derby in Hamm.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
Jetzt die Hockeyweb-App laden!