KJEC-Spieler Roosen ins U18-Nationalteam berufen

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Überraschender hätte die Mitteilung nicht kommen können. Gerade aus dem Urlaub zurück flatterte bei Familie Roosen ein Brief des Deutschen Eishockey-Bundes ins Haus. Darin stand geschrieben, dass das Königsborner Nachwuchstalent Daniel Roosen auf Abruf für einen Lehrgang der U18-Nationalmannschaft Ende Juli berufen wurde.

„Die Nominierung erfolgt zwar nur auf Abruf, aber ich müsste lügen, würde ich behaupten, dass ich nicht stolz darauf bin.“, so Daniel Roosen zur Nominierung. Bulldogs-Pressesprecher Ralf Kowalsky: „Für den Königsborner JEC ist eine solche Nominierung natürlich eine große Ehre und zudem ein Beweis, dass auch in einem relativ kleinen Verein wie Königsborn gute Nachwuchsarbeit betrieben wird.“

Für Daniel Roosen ist es aber nicht die erste Nominierung. So konnte der angehende Bankkaufmann bereits 2007 und 2008 mit der U16-Nationalmannschaft erste Länderspielpraxis sammeln, damals allerdings noch als Spieler der Young Roosters Iserlohn.

Dass der erst 16-jährige ein guter Spieler ist, konnte er eindrucksvoll unter Beweis stellen: Beim KJEC spielt er sowohl für die Junioren im Nachwuchsbereich als auch bei der 1. Mannschaft in der Regionalliga NRW. In seinen 29 Regionalliga-Einsätzen konnte Roosen insgesamt 14 Tore beisteuern, bei den Junioren war er in nur sieben Spielen sogar 20 Mal erfolgreich.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!