KJEC-Notbesetzung gewinnt in Eppelheim

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ins verschneite Baden-Württemberg ging es am Freitag für den Königsborner JEC. In Eppelheim trafen die Bulldogs auf die dort ansässigen Rhein-Neckar Stars. Bedingt durch die frühe Abfahrzeit standen Bulldogs-Trainer Willi Tesch nun zwei Reihen zur Verfügung. Hinzu kam, dass er nicht auf die etatmäßigen Torleute zurück greifen konnte, sondern mit zwei Nachwuchstorhütern anreisen musste. Dennoch gewann das Team aus Unna mit 5:3 (3:0, 1:2, 1:1).

Das erste Drittel gehörte voll und ganz dem Königsborner JEC. In der fünften Minute brachte André Kuchnia die Bulldogs mit 1:0 in Führung. Igor Cillik erhöhte für den KJEC durch einen Doppelschlag in der 15. und 16. Minute bis zur Pause sogar auf 3:0.

Nachdem Tim Linke in der 26. Minute das 4:0 erzielte, schien das Match gelaufen. Die Bulldogs mussten sich nun die Kräfte einteilen und schalteten daher einige Gänge zurück. Davon profitierten die Hausherren, denn durch Tore in der 29. und 35. Minute kamen diese auf 2:4 heran.

Im letzten Drittel wurde es sogar richtig spannend. Denn nachdem die Rhein-Neckar Stars in der 43. Minute auf 3:4 verkürzten, war das Spiel wieder offen. Beim den Eppelheimer Fans begann nun das große Hoffen, auf Seiten der Bulldogs das Bangen. Die Entscheidung fiel in der 47. Minute durch den dritten Treffer von Igor Cillik, wodurch der 5:3-Auswärtssieg perfekt gemacht wurde.

Am kommenden Wochenende stehen dem KJEC erneut zwei schwere Aufgaben bevor. Am Freitag gastiert man beim Neusser EV, am Sonntag bestreiten die Bulldogs ihr Heimspiel gegen die Moskitos Essen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!