KJEC muss zum Regionalliga-Auftakt nach Iserlohn

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Königsborner JEC startet am Freitag um 19.30 Uhr in die Regionalliga NRW. Dann gastieren die Bulldogs in der Eissporthalle Iserlohn und treffen auf die Amateure des DEL-Clubs Iserlohn Roosters.

Für den Hausherren steht eine sehr schwere Saison bevor. Zwar gelang den Young Wild Roosters in der vergangenen Spielzeit zum wiederholten Male die Qualifikation zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Oberliga, doch hatte das Team während des Sommers einen gewaltigen Aderlass zu verkraften. Neben Trainer Andreas Pokorny, ihn zog es zum Ligakonkurrenten Lippe-Hockey Hamm, verließen mit Aaron Reckers, Pierre Kracht, Patric Schnieder, Jiri Svejda und Marlon Czernohous gleich fünf Top-Akteure den Verein. Ob diese Lücke durch die Neuzugänge geschlossen werden kann, bleibt abzuwarten.

Allerdings konnte der KJEC keines der beiden Vorbereitungsspiele gegen den Iserlohner EC 1b für sich entscheiden. Zu Hause unterlagen die Bulldogs mit 4:5, das am Tag darauf stattfindende Rückspiel am Seilersee wurde sogar mit 2:6 verloren. Zum Ligaauftakt wollen sich die Bulldogs dafür aber revanchieren. Ob dies gelingen wird, kann noch nicht gesagt werden, denn die Testphase beim KJEC verlief sehr durchwachsen. „Wir sind gut in die Vorbereitung gestartet, haben allerdings einige Spiele auch sehr unglücklich verloren. Ein Manko war, dass uns nie der gesamte Kader zur Verfügung stand. In der Liga gibt es nun keine Ausreden mehr, alle Spieler müssen voll und ganz für den Verein da sein. Immerhin ist unser Ziel der frühzeitige Klassenerhalt“, fordert Bulldogs-Pressesprecher Ralf Kowalsky vor dem Derby.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!