Keine Verteidiger

Fiasko am SaisonendeFiasko am Saisonende
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gegen den ESC Trier setzte es für den GSC Moers erneut eine deutliche Niederlage. Diesmal unterlagen die Black Devils nach Toren von Gerrit Ackers und Frank Kircher mit 2:15 (1:6, 0:3, 1:6). Lukas Mösgen fehlte wie auch schon am Freitag wegen einer Gehirnerschütterung. Dennis Wilson, Roman Palmowski und Keven Schmitz mussten wegen einer Grippe passen. So konnte der GSC keinen Verteidiger aufstellen und Trainer Oliver Jöbkes musste vier Stürmer in die Verteidigung beordern.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!