Kein Glück vor dem Tor

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Dinslakener Kobras unterlagen im Vorbereitungsspiel bei den Moskitos in Essen knapp mit 0:1 (0:0, 0:0, 0:1). Wirkten die Kobras bei ihrem mit 2:7 verlorenen Saisonauftakt in Dinslaken gegen Essen bereits nach dem ersten Drittel recht müde, so spielten sie am gestrigen Abend in Essen schon frischer auf. Ohne die fehlenden Schmetz, Pleger, Peisker, Hoffmann und Henze, musste Coach Alexander Jacobs die Formationen ein wenig umstellen, bevor um 20 Uhr die Partie angepfiffen wurde.

Essen besaß die größeren Spielanteile und suchte mit gutem Zug zum Tor immer wieder den Abschluss, scheiterte dabei aber immer wieder an Kobra Keeper Dennis Kohl, der seine Mannschaft bei seinem Debüt im Dinslakener Tor mit einer starken Leistung lange im Spiel hielt. Beim Eishockey recht selten zu sehen, blieben die ersten beiden Drittel vollkommen torlos. Der Angriff der Kobras zeigte sich bemüht, aber es wollte einfach kein Treffer gelingen. Auch bei einer 5:3-Überzahl der Kobras im zweiten Drittel konnte man zwar Druck vor dem Gehäuse der Moskitos aufbauen, fand aber nicht zum entscheidenden Abschluss.

Es dauerte bis zur 45. Spielminute, ehe Essen den Führungstreffer gegen die Kobras erzielen konnte. Ebenfalls in einer 5:3-Überzahlsituation gelang es den Moskitos mit einem verdeckten Schuss, Kohl zum ersten und an diesem Abend einzigen Mal zu überlisten. In den verbleibenden 15 Spielminuten versuchten die Kobras den Ausgleich zu erzielen, ersetzten am Ende auch noch den Keeper durch einen Feldspieler, doch letztendlich blieb es beim knappen 1:0-Erfolg der Moskitos. Am morgigen Sonntag erwarten die Kobras zum abschließenden Vorbereitungsspiel den ESV Bergisch Gladbach in der Eissporthalle Dinslaken. Spielbeginn ist um 18:45 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!