Kantersieg gegen Preussen Krefeld

Favorit war eine Nummer zu großFavorit war eine Nummer zu groß
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einigen Trainingseinheiten auf dem Eis präsentierte sich der Neusser EV schon deutlich sicherer und gewann die Partie gegen den EHC Preussen Krefeld souverän mit 13:2 (3:0, 4:0, 6:2).

Gleich zu Beginn sorgte Holger Schrills, der an diesem Abend gleich fünf Tore erzielte, für die frühe Führung. Während auf Neusser Seite Niklas Hofmann und Daniel Hatterscheid für weitere Treffer in diesem Drittel sorgten, kamen die Krefelder über wenige Chancen und einen Lattenschuss nicht heraus. Auch im zweiten Spielabschnitt dominierte das Team von Kapitän Ronny Sassen. Christian Schlesiger erhöhte auf 4:0, bevor Carsten Solbach seinen Kasten nach dreißig gespielten Minuten sauber an Andreas Schrills abgab. Der gut aufgelegte Holger Schrills traf gleich zweimal und ein Tor von Karl Kasik sorgten für das zwischenzeitliche 7:0 nach dem zweiten Drittel. Im letzten Spielabschnitt wurden die Gäste aus Krefeld etwas ruppiger, was viele Strafminuten zur Folge hatte. Die Neusser ließen sich jedoch nicht provozieren und wieder war es Holger Schrills, der zum 8:0 traf. Zwei Minuten später gelang den Gästen durch Marcel Ackers endlich der ersehnte Anschlusstreffer, doch Sven Ernst sorgte sofort wieder für den alten Abstand. Boris Fuchs und Karl Jasik bauten die Führung deutlich aus bevor Wasja Steinborn noch auf 11:2 verkürzen konnte. Sven Ernst und Holger Schrills trafen noch in den letzen beiden Spielminuten, so dass der NEV am Ende souverän mit 13:2 gewonnen hat.

Deutlich spannender dürfte es wohl am Sonntag werden, wenn die Zweitvertretung der DEG Metro Stars seine Visitenkarte im Neusser Südpark abgeben wird. Spielbeginn ist um 20 Uhr.

Tore: 1:0 (1:52) H. Schrills (Oltmanns), 2:0 (13:34) Hofmann (A. Fuchs, Brings), 3:0 (18:11) Hatterscheid (Sassen/5-4), 4:0 (23:36) Schlesiger (Bongartz), 5:0 (32:23) H. Schrills, Oltmanns, B. Fuchs), 6:0 (35:43) Jasik (Kozhevnikov, Hellmann/5-4), 7:0 (39:08) H. Schrills, 8:0 (42:13) H. Schrills (B. Fuchs, Pering/5-3), 8:1 (48:05) Ackers (Lankes), 9:1 (48:58) Ernst (Schlesiger, Bongartz), 10:1 (51:02) B. Fuchs (Oltmanns), 11:1 (55:03) Jasik (Sassen, Kozhevnikov), 11:2 (57:51) Steinborn, 12:2 (58:35) Ernst, 13:2 (59:43) H. Schrills (Oltmanns). Strafen: Neuss 10, Krefeld 24 + 10 (Drehmann) + 10 (Mann). Zuschauer: 107.