Kai Arkuszewski kommt aus Geretsried

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Regionalligist Königsborner JEC hat einen weiteren Spieler verpflichtet: Kai Arkuszewski wechselt vom ESC Geretsried (Bezirksliga Bayern) zu den Bulldogs. Arkuszewski zählte in der Saison 2005/06 bereits zu den Stammkräften im Geretsrieder Bayernligateam. Nach der Trennung vom Gesamtverein im vergangenen Jahr absolvierte er auf Bitten der neuen Verantwortlichen eine weitere Saison im neu gegründeten Verein ESC Riverrats Geretsried. Der neue Club stieg in der vergangenen Saison in die Landesliga Bayern auf. Zudem gehörte er dem Geretsrieder Juniorenteam an.

Kai Arkuszewski begann im Alter von neun Jahren mit dem Eishockeysport. Er spielte vor seinem Wechsel nach Bayern im Nachwuchs der Ratinger Löwen, Ratinger Ice Aliens sowie der Düsseldorfer EG. In der Saison 2003/04 und 2004/05 spielte er für Ratingen und Düsseldorf in der Junioren-Bundesliga.

Arkuszewski möchte sich unter dem neuen Konzept des KJEC sportlich weiterentwickeln. „Die Förderung junger Spieler wird nicht von vielen Regionalligisten angeboten“, so Arkuszewski. „Bei den meisten Vereinen setzt man in der Regel auf altgediente Spieler. Bei den Bulldogs möchte ich eine gute Saison spielen und den bestmöglichen Platz erkämpfen.“ so der Neuzugang.

Die Meinung des Trainers Uwe Roosen: „Wir konnten mit dem 19 Jahre alten, 1,85 Meter großen und 90 Kilogramm schweren Kai Arkuszewski einen jungen und ehrgeizigen Allrounder verpflichten. Kai ist gelernter Verteidiger, kann aber auch als Stürmer eingesetzt werden. Er spielte unter anderem in der Bayernliga, die bekanntlich eine der stärksten regionalen Ligen in Deutschland ist.“