Kader der Beachboys steht: fünf neue Gesichter

Gemeinderat Timmendorf will Eishalle schließenGemeinderat Timmendorf will Eishalle schließen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Trainer und Manager Jörg Dittrich gab heute bekannt, wie der Kader für die kommende Saison aussehen wird und kann somit weitere Bilder in sein Sammelalbum einkleben:

Im Tor steht, wie schon bekannt, Björn Reinke. Sein Back-Up bleibt Matthias Rieck (24), der zur Meisterrunde vom Hamburger SV zum EHC Timmendorfer Strand 06 gekommen war.

Das Prunkstück der neuen Saison könnte die Abwehr werden, denn in dieser finden sich einige Namen, die zum Besten gehören, was diese Liga zu bieten hat. Neben den schon bekannten Verlängerungen der Routiniers Marcus Klupp und Marcus Krützfeldt haben Jan Rostek (19), Dennis Overbeck (23), Matthias Koglin (24), Robert Busche (29) und Paul Paepke (25) ihre Verträge verlängert. Bei Paul Paepke muss sich

aber noch zeigen, in wie weit er Eishockey und seine neue berufliche Herausforderung miteinander vereinbaren kann. Es gibt aber auch ein neues Gesicht bei den Beachboys: Timo Wassermeier (18) kehrt von einem zweijährigen Aufenthalt in Kanada zurück. Die Zeit in Kanada verbrachte er in der Banff Hockey Academy und spielte für die Banff Academy Bears in der Heritage Junior Hockey League. In den zwei Jahren

kam er auf 69 Spiele, erzielte dabei ein Tor und zehn Assists bei 77 Strafminuten. Timo, geboren in Lübeck, ist kein Unbekannter auf Timmendorfer Eis, denn er spielte im Nachwuchs sowohl in Timmendorf

als auch beim HSV (Jugend-Bundesliga).

Im Sturm haben neben Korbinian Witting und Erich Dumpis jetzt auch Moritz Meyer (21), Vincent Harmstorf (22), Rino Schroeder (26) und Jürgen Brümmer (29) ihre Verträge verlängert. Neu im Team sind drei Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, die dort in den letzten Jahren zu den absoluten Leistungsträgern gehörten: Marco Meyer (17), Kenneth Schnabel (16) und Jason Horst (16), die in ihre erste Saison im Seniorenbereich gehen. Außerdem gibt es mit Marc Buchen (18) einen Neuzugang. Er spielte in der Saison 2006/07 beim HSV in der Junioren-Bundesliga und wechselte dann für die Saison 2007/2008 zum Krefelder EV und kam dort auf 20 Einsätze in der DNL, die bekanntlich die höchste deutsche Nachwuchsliga ist. Außerdem spielte er auch noch sechs Partien für den GSC Moers in der Regionalliga NRW und kam somit auf seine ersten Einsätze im Seniorenbereich. Diese Einsätze gestaltete Marc äußerst erfolgreich, denn er kam in den sechs Spielen auf vier Tore und drei Assists bei nur zwei Strafminuten.

Es wird bei den Beachboys also weiter auf den eigenen Nachwuchs und auf junge Spieler gesetzt. Ob Johann Harmstorf auch weiter für den EHCT 06 aufläuft, ist noch ungewiss. Sichere Abgänge sind bisher Michael Mai (Karrierende), Alexander Giese (Ausland), Julian Bartsch (Rostocker EC/Oberliga) und Eike Wagner. Eventuell stellt sich während der Saisonvorbereitung noch der eine oder andere auswärtige Spieler

bei den Beachboys vor.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!