Jetzt geht’s los

Der krönende Abschluss in Neuwied blieb ausDer krönende Abschluss in Neuwied blieb aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es sind rund 110 Tage vergangen, seitdem die Bären des EHC Neuwied zuletzt auf dem Eis standen. Zeit genug, um sich von den Strapazen der vergangenen Saison zu erholen. Doch nun geht es wieder los. Ab dem 23. Juli steigt die Mannschaft wieder ins gemeinsame Training ein und bereitet sich auf die neue Saison vor. Dabei bittet Trainer Arno Lörsch ein bis zweimal pro Woche sein Team zum Kraft- und Ausdauertraining, bevor es ab dem 5. September in Diez nach 152 Tagen endlich wieder aufs Eis geht.

Mit einem Trainingscamp in Diez am zweiten Septemberwochenende und einem abschließenden ersten Vorbereitungsspiel gegen Netphen wird dann die heiße Phase eingeläutet. Nach den beiden Auswärts-Vorbereitungsspielen in Krefeld (19. September) und Troisdorf (20. September), kommt es dann am 25. September zum ersten Auftritt im heimischen Icehouse gegen Krefeld. Hier wird dann voraussichtlich der endgültige Kader der Bären vorgestellt, bevor es nur zwei Tage später an gleicher Stelle mit der Partie gegen Bergisch Gladbach in die Regionalliga-Saison geht.

Im Spielplan der Regionalliga NRW kommt noch einmal etwas Bewegung. Auch der EHC Neuwied bleibt davon nicht verschont. Zunächst wurde das Heimrecht der beiden Spiele gegen Duisburg gewechselt. Danach kommen die Füchse am 11. Oktober ins Neuwieder Ichouse und die Bären reisen am 15. November nach Duisburg. Auch die Partie bei der Düsseldorfer EG wurde von Sonntag, 22. November, auf Freitag, 20. November verlegt. Weitere Verschiebungen wird es in Kürze noch geben. Das geplante Auswärtsspiel in Dinslaken am 18. Dezember muss von Seiten der Gastgeber verschoben werden. Ein neuer Termin wird noch bekannt gegeben.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!