Jecken-Zeit am Gysenberg – Moers geht mit 0:13 unter

Jecken-Zeit am Gysenberg – Moers geht mit 0:13 unterJecken-Zeit am Gysenberg – Moers geht mit 0:13 unter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bis zum Drittelende sollte es für den GSC noch schlimmer kommen. Zwei weitere Treffer von Tim Senzek und ein Treffer des Finnen Antti-Jussi Miettinen brachten den HEV mit 6:0 in Front.

Für die knapp 500 Fans in der Gysenberghalle ging die Fete auf den Rängen damit erst richtig los. Die Anhänger auf den Tribünen erweiterten ständig ihr Liedrepertoire und auf dem Eis spielte sich die Mannschaft von Trainer Krystian Sikorski in einen richtigen Rausch. Nach 60 gespielten Minuten war das Ergebnis dann mehr als deutlich: 13:0 hieß es für den Herner EV. Als sich die Spieler aus Grafstadt eher bedrückt in die Umkleiden verabschiedeten feierten die HEV-Fans das vorerst letzte Heimspiel am Gysenberg. Denn in den nächsten Wochen stehen zwei Auswärtsspiele auf dem Programm. Am kommenden Freitag (18.) geht es für die Gysenberger in die Stadt der Printen, nach Aachen. Am Sonntag dem 27. November gastiert der Herner EV in Darmstadt. Im Hinspiel in der eigenen Halle gelang dem HEV damals ein 5:3 Sieg. Die „Dukes“ sind aber selber sehr heimstark und so wird das Aufeinandertreffen eine spannende Partie mit sich bringen. Erst am 4. Dezember dürfen sich die Spieler des HEV wieder vor eigenem Publikum präsentieren. Gegen die EG aus Grefrath wird es dann zu einem intensiven Spiel kommen. „Grefrath zählt für mich zu den stärksten Gegnern in der Liga“, erklärt Ralf Cassebaum, sportlicher Leiter des HEV. Besonders die ausgesprochen gute Nachwuchsarbeit beschert dem Team von der niederländischen Grenze eine eingespielte Mannschaft. Die meisten Spieler haben schon zusammen die Nachwuchsabteilungen durchlaufen und unterstützt von einigen positionellen Verstärkungen gelang Grefrath bislang in sieben Begegnungen fünf Siege. Nur gegen Neuwied (2:3) und Darmstadt (3:4) gab es sehr knappe Niederlagen. Bully am Gysenberg ist um 20 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!