Jadehaie feiern Kantersieg gegen Rostock11:3 für ECW Sande

Nick Hurbanek von den Jadehaien. (Foto: Daniel Sievers/ECW Sande)Nick Hurbanek von den Jadehaien. (Foto: Daniel Sievers/ECW Sande)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Den besseren Start in die Partie erwischten jedoch die Gäste, die in der zweiten Spielminute durch Mario Hähnel in Führung gingen. Nach dem frühen Rostocker Gegentor drehten die Jaschin-Schützlinge das Spiel noch im ersten Drittel zu ihren Gunsten. Alexander Bahlau, Marcel Struck und Slawa Koubenski brachten den ECW Sande vor 672 Zuschauern auf die Siegerstraße.

„Rostock konnte nur zwei Reihen aufbieten und das Tempo einfach nicht über die volle Distanz halten“, blickt Kapitän Nick Hurbanek auf den Schlüssel zum Erfolg. Der zweite Abschnitt, in dem der 18-jährige Emil Hacke ab der 30. Spielminute das Haie-Tor hütete, ging mit 6:0 an die Jadehaie.  „Auch wir mussten verletzungsbedingt ein bisschen umstellen, so dass die jüngeren Spieler genug Spielpraxis sammeln konnten. Jonas Menzel hat an der Seite von Vitali Janke einen guten Job gemacht und auch Emil war nach seiner Einwechslung sofort zur Stelle, auch wenn er noch zwei Gegentore kassierte“, erklärt Hurbanek weiter, der im letzten Drittel zum 11:3-Endstand traf.

Dann fügt er hinzu: „Das lag auch daran, dass wir es in den letzten 20 Minuten etwas ruhiger angehen lassen haben. Im Gegensatz zu den Fans, die wieder einmal das gesamte Spiel für eine phänomenale Stimmung gesorgt haben.“