Jadehaie brennen auf Revanche gegen GroningenECW Sande spielt erneut gegen die Niederländer

Lesedauer: ca. 1 Minute

Zweimal trafen die Mannschaften bereits aufeinander. Das Heimspiel verlor das Team von Trainer Sergej Jaschin 5:9 und in Groningen kamen die Jadehaie mit 4:16 unter die Räder. „Mit Groningen haben wir noch eine Rechnung offen und deshalb möchten wir uns zum Saisonabschluss mit einer guten Leistung von unseren Fans verabschieden“, blickt Witalij Saitz auf die Partie.

In der abgelaufenen Saison dominierten die Niederländer die zweithöchste Spielklasse. Mit 260:58 Toren und nur zwei Niederlagen zogen sie als Tabellenführer der Eerste Divisie in die Play-offs ein. Nach dem Halbfinalsieg über Geleen setzten sie sich im Finale gegen Tilburg durch. „Besonders im ersten Spiel haben wir über weite Strecken gut mitgehalten, so dass wir natürlich auf eine Revanche brennen und das Spiel gewinnen möchten“, erklärt Saitz weiter.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!