Iserlohn setzt sich gegen Neuwied durch

IEC-1b-Neuzugang Arnold Skripka war mit vier Treffern erfolgreichster Torschütze des Wochenendes.IEC-1b-Neuzugang Arnold Skripka war mit vier Treffern erfolgreichster Torschütze des Wochenendes.
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag fehlte den „Grünen“ das Schussglück beim Gastspiel in Netphen. Über weite Strecken des Spiels waren die Sauerländer tonangebend und gingen durch Skripka in Führung (16.). Ein Doppelschlag binnen 67 Sekunden brachte die Gastgeber im Schlussdurchgang in Führung. Brozés Anschlusstreffer zum 3:2 (56.) machte die Partie wieder spannend, doch zum Punktgewinn reichte es diesmal nicht.

Das sollte sich beim Heimspiel am Sonntagabend, zu dem die Iserlohner 1b mit nur zwei Reihen antreten konnte, ändern. Gegen den ehemaligen Oberliga-Rivalen des IEC zeigten die Iserlohner eine starke Partie. Erneut erwiesen sich die beiden Neuzugänge Skripka und Wichern als Glücksgriffe für die 1b. Wichern steuerte den Führungstreffer zum 2:1 bei (19.) und Skripka legte mit seinen drei Treffern den ersten Hattrick hin. Die Tore von Brozè (33.) und Polter (45.) besiegelten schließlich den ersten „Dreier“ nach langer Durststrecke.

Am kommenden Wochenende wollen die Sauerländer weiter punkten. Sie treten am Freitagabend in Troisdorf an und empfangen am Sonntag ab 19.45 Uhr den Herforder EV am Seilersee. Gegen beide Mannschaften unterlagen die Sauerländer am vorletzten Wochenende erst im Penaltyschießen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!