Im zweiten Drittel losgelegt

Klare Sache gegen Nauheims 1bKlare Sache gegen Nauheims 1b
Lesedauer: ca. 1 Minute

Haushoch mit 19:5 (3:3, 8:2, 8:0) gewannen die Mainzer Wölfe am Sonntag in der Landesliga Hessen gegen den ERC Pohlheim. Das erste Drittel verlief für den TSV Schott allerdings wenig vorteilhaft. Zunächst lagen die Wölfe sogar mit 1:3 zurück. Schuld waren viele Querpässe im eigenen Drittel der Wölfe. Diese wurden von den Pohlheimern abgefangen und aufgrund der desolaten Mainzer Abwehr in Gegentore verwandelt. Nach einem Drittelstand von 3:3 fanden die Wölfe dann ab dem zweiten Drittel zu ihrer Form. So erzielten die Mainzer ab dem Mittelabschnitt noch 16 Tore. Die insgesamt 19 Treffer markierten Daniel Novak (7), David Nytra (4), Sebastian Raab (2), Norbert Kraffer, Sascha Haselsteiner, Holger Haselsteiner, Maik Hans, Maik Vierheller und Pavel Michael.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Jetzt die Hockeyweb-App laden!