IEC-Rumpfteam unterliegt in Neuwied

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der Regionalliga-Relegation unterlag der Iserlohner EC 1b mit 3:7 (1:4, 2:1, 0:2) beim EHC Neuwied. Wieder standen Trainer Waldemar Banaszak nur elf Feldspieler zur Verfügung. 1b-Topscorer Christian Gose lief für die Roosters gegen Krefeld auf und fuhr am Sonntagabend daher nicht mit der 1b nach Neuwied. Imposant war die Stimmung auf den mit knapp 1000 Zuschauern gefüllten Rängen. Zeitweise fühlte man sich an die Zweitligaduelle mit dem „Erzrivalen“ erinnert. Und die Blau-Weißen hatten es wahrlich nicht einfach. Durch Strafzeiten dezimiert sahen sie sich immer wieder in Unterzahl agieren. Einzig im Schlussdurchgang zeichnete sich eine Wende im Spielverlauf ab. Doch ihre eigenen Überzahlsituationen konnten die Waldstädter nicht nutzen. Stattdessen kassierten Bresack und Brozè fünf Minuten vor dem Ende der Partie Spieldauerstrafen. Somit werden die Wild Roosters auch am Sonntag wieder nur mit einem Rumpfteam zum nächsten Relegationsspiel nach Troisdorf reisen.