IEC 1b zeigt 1a-Moral

IEC 1b zeigt 1a-MoralIEC 1b zeigt 1a-Moral
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem Spiel, das mehr als die knapp 100 Zuschauer verdient gehabt hätte, zeigte die „1b“ eine „1a“-Moral gegen einen optisch überlegenen Gegner. Nach einem deutlichen 0:3-Rückstand, kämpfte das Team von Robert Simon, gestützt auf einen wieder hervorragend aufgelegten Keeper Rotheuler, aufopferungsvoll und wurde nach dem Treffer von Wichern (34.) und dem Anschlusstreffer durch Skripka (51.) mit einem Punkt belohnt, nachdem Gleibler kurz vor dem Ende der Partie traf (57.). Im Penalty-Schießen zogen die „Grünen“ den Kürzeren, was aber der Freude über den Punktgewinn keinen Abbruch tat.

Am Sonntag merkte man der Mannschaft das anstrengende Heimspiel beim Tabellenführer Löwen Frankfurt nach dem zweiten Drittel deutlich an. So unterlag der IEC mit 2:9 (1:2, 0:2, 1:5). Bis dahin hielten die Grünen, für die Brozé und Skripka trafen, tapfer mit und hielten das Ergebnis in Grenzen. Im Schlussdurchgang schwanden dann die Kräfte und der Frankfurter Sieg fiel vor 3249 Zuschauern (!) um zwei bis drei Tore zu hoch aus.

Am kommenden Wochenende wollen die Sauerländer an ihre guten Leistungen anknüpfen. Sie treten am Freitagabend (19.30 Uhr) in Netphen an und empfangen am Sonntag um 19.45 Uhr den EHC Neuwied am Seilersee.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!