IEC 1b unterliegt unglücklich gegen die DEG 1b

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie schon in der Heimpartie gegen Dortmund unterlag der Iserlohner EC 1b auch am Dienstag zu Hause gegen die Zweitvertretung der Düsseldorfer EG in den Schlusssekunden. Am Ende stand ein 4:5 (1:2, 1:1, 2:2).

Die Sauerländer lagen bereits nach vier Minuten mit 0:2 in Rückstand. Die Mannschaft zeigte fortan eine hervorragende Leistung gegen den vermeintlichen Aufstiegsfavoriten und kam durch Patric Schnieders Alleingang zum Anschlusstreffer (11.). Zu Beginn des zweiten Durchgangs spielten die Iserlohner über weite Strecken in Unterzahl und hielten sich schadlos. Quasi aus dem Nichts trafen die Gäste zum 1:3 (26.), doch Andre Bruch verkürzte direkt im Gegenzug (27.).

Martin Hinterstocker wurde in der 41. Minute nicht gestört und schloss zum 2:4 ab. Doch erneut zeigten die Wild Roosters Moral: Jiri Svejda gelang der neuerliche Anschluss zum 3:4 (48.) und Patric Schnieders Ausgleichstreffer ließ die Gasgeber jubeln (58.). Nun galt es noch zwei Minuten zu überstehen. Doch die DEG machte mächtig Druck. 17 Sekunden vor dem Ende gelang den Gästen noch der schmeichelhafte Siegtreffer.

Am Freitag reisen die Wild Roosters nach Neuss. Das nächste Heimspiel findet am kommenden Sonntag ab 19.45 Uhr gegen Herne statt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!