IEC 1b unterliegt in Troisdorf nach Penaltyschießen

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Viermal lagen die Wilden Hähne

hinten und viermal gelang ihnen der Ausgleich. Doch zu drei Punkten reichte es

wieder einmal nicht auf fremdem Eis. Die 1b-Mannschaft des Iserlohner EC

unterlag beim EHC Troisdorf mit 5:6 (1:2, 3:3, 1:0, 0:1) nach Penaltyschießen.

Erneut waren Konzentrationsschwächen in der Anfangsphase zu erkennen.

Folgerichtig gelang Troisdorf bereits in der dritten Minute der Führungstreffer

durch Thomas Sülzner. Doch Iserlohn konterte: Daniel Niebecker staubte nach

einem schönen Alleingang von Waldemar Banaszak ab (4.). Doch als Sebastian

Brinker auf der Strafbank saß schlugen die Dynamites aus Troisdorf zurück und

gingen erneut in Führung (10.). Direkt zu Beginn des zweiten Abschnitts kam dann

auch Pierre Kracht, den man im ersten Drittel kaum sah, immer besser in Form.

Trocken zog er nach einem Alleingang ab: Ausgleich 2:2 (21.). Drei Minuten

später sah Iserlohns Keeper Sebastian Kutschelis dann nicht ganz glücklich aus.

Troisdorf kam durch einen Treffer aus der Kurzdistanz erneut zur Führung.

Trainer Andreas Pokorny nahm Kutschelis aus dem Spiel und schickte Hendrik

Sirringhaus zwischen die Pfosten. In der 28. Minute glich die komplette

Iserlohner Defensive dann einem „Hühnerhaufen“. Troisdorf legte nach und zog auf

4:2 davon. Doch die Iserlohner gaben nicht auf und kämpften sich durch die

Treffer von Dennis Breker (31.) und Mark Wapnewski (36.) noch mal heran. Erneute

Konzentrationsmängel waren dann wiederum der Grund für den Rückstand in der 37.

Minute als die Mannschaft in der Vorwärtsbewegung überlaufen wurde. Eine

klassische 2:1 Situation nutzte Alexander Bill zur 5:4 Führung für Troisdorf. Im

Schlussdurchgang stellte Pokorny dann auf zwei Sturmreihen um. Das Ergebnis ließ

sich sehen. Kracht glich erneut zum 5:5 nach feinem Anspiel von Sven Pütz aus

(41.). Danach kämpften die Sauerländer verbissen und Keeper Sirringhaus hielt

mehrmals den verdienten Punkt fest. Zu mehr reichte es dann aber nicht, da im

Penaltyschießen lediglich Sascha Heimann für die Iserlohner traf und Troisdorf

es mit zwei Toren besser machte. Am Mittwoch tritt die 1b um 19 Uhr zum

Meisterschaftsspiel in Unna an.