IEC 1b im Süden kalt erwischt

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ohne vier Stammspieler und mit nur sieben Stürmern reiste der Iserlohner EC 1b am Freitagabend gen Süden. Jedoch gab es an diesem Abend für das Team von Andreas Pokorny beim amtierenden Meister aus Baden-Württemberg, dem ESV Hügelsheim, vor 600 Zuschauern nichts zu holen. Der IEC unterlag mit 2:10 (0:2, 2:3, 0:5).

Die Gastgeber, die mit zwei Kanadiern und Kölns Ex-Profi Igor Dorochin aufliefen, übernahmen auf der für die heimischen Kufencracks ungewohnten kleinen kanadischen Eisfläche von Anfang an das Kommando und führten nach 30 Minuten bereits mit 4:0. Zwar kamen die Sauerländer durch die Treffer von Wapnewski (31.) und Brinker (35.) kurzfristig noch mal auf 4:2 heran, doch der dritte Treffer von Hügelsheims Kanadier Tyler Resch, 20 Sekunden vor der zweiten Drittelpause, nahm den Gästen jegliche Chancen auf einen Punktgewinn.

Noch schlimmer als die derbe Niederlage waren die Spieldauerstarfen gegen Mylius, Bresack und Brinker.