Icefighters unterliegen zum Saisonauftakt

Meisterschaftsfavorit wird seiner Rolle gerechtMeisterschaftsfavorit wird seiner Rolle gerecht
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gegen die Pferdeturm Towers setzte es für die Salzgitter Icefighters zum Saisonauftakt in der Regionalliga Nord am Samstag eine 1:5-Niederlage.

Der Beginn hätte aus Salzgitteraner Sicht nicht besser verlaufen können. Denn bereits in der 3. Minute konnte André Kiene freistehend zur Führung einnetzen. Diese Führung hatte aber nur 25 Sekunden lang bestand. Fortan merkte man eine gewisse Nervosität beim jungen Icefighters-Team.

Durch zwei unkonzentrierte Situationen in der Defensive gelang den Gastgebern in der neunten Minute erst das 2:1 und in der 16. Minute das 3:1. In der Drittelpause schien Trainer Ervin Materna die richtigen Worte für seine Jungs gefunden zu haben. „Wir dürfen nicht ins offene Messer laufen“, sagte der Trainer. „Wir müssen unser Spiel aus der Defensive entfalten“. Und dies taten die Icefighters auch. Einige Torchancen konnten sich die Stürmer im zweiten und dritten Drittel erspielen, scheiterten allerdings immer wieder am erfahrenen Torhüter Stephan Miskovic. Ein Beweis dafür, dass die Defensive sicherer stand, ist der Umstand, das sowohl das zweite Drittel als auch der letzte Abschnitt jeweils mit nur 1:0 an den Favoriten aus Hannover ging.

Tore: 0:1 (3:38) A. Kiene (Gapinski), 1:1 (04:03) Knauf (Krondak), 2:1 (08:17) Weller (4-5), 3:1 (15:05) Pohl (Robin Ringe, Gräser/5-4), 4:1 (33:58) Lemmer (Spors/5-4), 5:1 (47:04) Albers (Robin Ringe, Tippl). Strafen: Hannover 20, Salzgitter 26.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!