Icefighters-Lazarett lichtet sich allmählich

Meisterschaftsfavorit wird seiner Rolle gerechtMeisterschaftsfavorit wird seiner Rolle gerecht
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Spieler der CRE Salzgitter Icefighters steht am Wochenende das nächste Auswärtsspiel auf dem Spielplan. Am Sonntagabend spielt das Team von Trainer Ervin Materna in Hamburg. Ab 19 Uhr warten die Crocodiles auf die Icefighters. In diesem Spiel treffen die zwei Kellerkinder der Regionalliga Nord aufeinander. Hamburg liegt auf Platz zehn mit sieben Punkten, die Icefighters sind auf Platz elf und haben noch keine Punkte auf der Habenseite.

Bei Salzgitter konnte während der Woche der Trainingsbetrieb wieder normal durchgeführt werden. Musste Ervin Materna in der letzten Woche noch mit etlichen Spielerabsagen zu recht kommen, stand in dieser Woche fast der gesamte Kader zur Verfügung. „Jetzt können wir endlich an der wichtigen Blockorganisation weiter arbeiten. Es ist wichtig, dass sich feste Reihen bilden, die zusammen trainieren“, sagte der Trainer nach der letzten Trainingseinheit. Die letzte Woche hat die Mannschaft sehr viel Kraft gekostet. Im Spiel gegen Timmendorf konnte das angereiste Rumpfteam trotz der 3:9-Niederlage die beste Saisonleistung abrufen.