Ice Dragons treffen auf Troisdorf und Darmstadt

Ice Dragons treffen auf Troisdorf und DarmstadtIce Dragons treffen auf Troisdorf und Darmstadt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Anschließend gab es für die Ice Dragons nichts mehr zu holen, einer deutlichen Heimniederlage folgte eine umkämpfte Auswärtsniederlage. Die Dynamite legten zuletzt eine beeindruckende Serie von 13 Siegen in Folge hin, die jedoch im Spitzenspiel gegen die Löwen aus Frankfurt riss, als man äußerst unglücklich mit 1:2 verlor. Doch noch ist der Traum vom Meistertitel nicht ausgerträumt, daher werden die Dynamite hoch motiviert nach Herford reisen, um sich erneut drei Punkte zu schnappen.

Die Ice Dragons hingegen können befreit aufspielen. Nach der Niederlage gegen Netphen sind die Chancen auf die Aufstiegsrunde nur noch theoretischer Natur, für sie heißt es jetzt nur noch, in den letzten Spielen einen guten Eindruck zu hinterlassen. Angefangen haben die Ice Dragons damit bereits in Iserlohn und natürlich wollen Sie am Freitag Abend damit zu Hause weitermachen, auch wenn Sie in dieser Parie absoluter Aussenseiter sind! Die personelle Lage des HEV hat sich derweil etwas entspannt. Zwar hat sich Sebastian Köhne beim letzten Spiel verletzt und wird wohl vorerst pausieren müssen und auch ein Einsatz von ein Andreas Doppleb ist nich nicht sicher, dafür hat Kapitän Michael Reim seine Sperre abgesessen, Ricardo Göldner ist zurück und Philip Brinkmann hat sich wieder fit gemeldet.

Am Sonntag (18.30 Uhr) geht’s dann für die Ice Dragons nach Darmstadt. Die dort ansässigen Crocodiles sind in den letzten Wochen immer besser in Tritt gekommen, zeigten mit Heimsiegen gegen Netphen und Neuwied, dass man sie auf keinen Fall unterschätzen sollte. Aber auch in diesem Spiel gilt: Die Ice Dragons wollen sich von ihrer besten Seite präsentieren und unbedingt drei weitere Punkte auf ihr Konto packen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!