Ice Dragons stehen vor schwerer Auswärtsaufgabe

Angstgegner Grefrath geschlagen – aber Pokalsieg verpasstAngstgegner Grefrath geschlagen – aber Pokalsieg verpasst
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am vergangenen Wochenende konnten die Cracks des Herforder EV gespannt das Geschehen in der Gruppe B des Verbandsliga-Pokals beobachten. Nach einem Sieg gegen die Boerde-Indiander aus Soest ist nun die 1b-Vertretung des Neusser EV auf Platz eins der Tabelle geklettert. Doch am kommenden Freitag, 23. Januar, können die Ice Dragons den Platz an der Sonne zurückerobern. Die Spieler um Kapitän Michael Reim müssen dann im Stadion am Sandbach antreten und treffen auf die 1b-Mannschaft der Ratinger Ice Aliens.

Im Gegensatz zum Herforder EV haben die sich Ice Aliens allerdings einen Fehlstart in den Pokal geleistet, als sie im Heimspiel gegen die Soester EG mit 1:3 verloren. Aus der Niederlage hat Coach Jörg Böhme die Konsequenzen gezogen und zwei Spieler aus dem Kader gestrichen. Doch es gibt noch eine weitere Baustelle im Team der 1b. Nachdem Abgang von Markus Felkel hat sich Benjamin Jakob ein Torwart der ersten Mannschaft verletzt. So ist der Stammtorwart der 1b, Arthur Torka, in die erste Mannschaft aufgerückt. Doch die Ice Aliens haben Abhilfe geschaffen und mit Rafael Hildebrandt einen neuen Ersatz für die 1b verpflichtet.

Im Saisonverlauf trafen Herford und Ratingens 1b bereits zweimal aufeinander, zweimal konnten sich die Ice Dragons in engen Matches durchsetzen. Während Sie im Heimspiel mit 4:2 gewannen,mussten sie im Auswärtsspiel lange zittern und konnten am Ende vor allem Dank eines überragenden Kai Frenzel mit 3:2 gewinnen. Es verspricht also ein spannendes Spiel zu werden, wenn das Schiedsrichtergespann Gonska/Schönherr um 20 Uhr den Puck zum ersten Bully einwirft.