Ice Devils entscheiden Wasserschlacht für sich

Harter Kampf in Neuwied nicht belohntHarter Kampf in Neuwied nicht belohnt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem umkämpften 6:5 (4:4, 0:1, 2:0)-Sieg kehren die Ice Devils Bad Nauheim aus Ludwigshafen zurück. Den besseren Start unter dem wolkenlosen Himmel im ersten Drittel erwischten die Ludwigshafener, sie zogen schnell auf 2:0 davon, selbst der Anschlusstreffer durch Kunzler sollte zunächst Kosmetik bleiben. Auf sage und schreibe 4:1 erhöhten die Ludwigshafener, bis sich die Ice Devils auf ihre Qualitäten besannen. Laufou, Meuer und nochmals Laufou sorgten für das Remis nach dem ersten Drittel.

Was sich am Ende des ersten Drittels schon andeutete, wurde im zweiten Drittel Gewissheit: strömender Regen verwandelte die offene Eisfläche fast in einen See, an ansehnliches Eishockey war nicht mehr zu denken. Einziger Höhepunkt: der erneute Führungstreffer der immer härter agierenden Ludwigshafener. Zum Glück hielt das Fritz-Walter-Wetter nicht an, im letzten Drittel konnte man wieder Eishockey spielen. Dabei hatten die Nauheimer das bessere Ende für sich, erneut Torjäger Laufou und Langsdorf sorgten für die entscheidenden Nauheimer Treffer. Der Vorsprung wurde danach clever über die Zeit gebracht, so dass der Freude am Ende des Spiels nichts mehr im Wege stand.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!