Ice Aliens ohne Treffer

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Aufeinandertreffen zwischen Dortmund und Ratingen in dieser Runde war klar zu erkennen, dass die Dortmunder unter den Westvereinen eine Klasse für sich sind. So unterlage die Ratinger Ice Aliens beim EHC Dortmund in der Oberliga-Aufstiegsrunde mit 0:6 (0:1, 0:3, 0:2).

Von Beginn an standen die Ice Aliens mächtig unter Druck. Den Gastgebern gelang jedoch erst in der 18. Minute die Führung. Kurz vor Drittelende hatten die Gäste der erste Chance, die kläglich vergeben wurde. Mitte des zweiten Drittels fiel die Vorentscheidung, als zunächst Jiri Svejda das 2:0 erzielte und Haiko Hirsch kurz darauf auf 3:0 erhöhte. In der 36. Minute gelang den Dortmundern das erste Überzahltor durch Anti-Jussi Mietinnen. Im letzten Drittel schied auf Ratinger Seite André Wagner mit einer Leistenzerrung aus, so dass Gästetrainer Janusz Wilczek Philipp Louven in die Verteidigung beordern musste. Auch wenn die Ice Aliens sich nun einige Chancen erarbeiteten, fielen die Tore weiter auf der anderen Seite. Zunächst war es Haiko Hirsch in der 43. Minute, dann gelang Mirko Reinke in Überzahl das 4:0. Dortmund war zumindest aus Ratinger Sicht klar besser und meldete sich nach zwei Niederlagen eindrucksvoll in den Aufstiegskampf zurück.

Die Ice Aliens reisen am kommenden Freitag nach Stuttgart und empfangen am Sonntag Baden-Württembergs Meister, den ESV Hügelsheim.

Tore: Svejda, Hirsch (je 2), Mietinnen, Reinke. Strafen: Dortmund 6, Ratingen 14. Zuschauer: 489.